Fußball-Oberliga
Freiberg | 20. November 2017

Freiberg macht nur das Nötigste

Der SGV Freiberg findet sich in der Fußball-Oberliga immer besser zurecht. Gegen den SV Spielberg feierte die Gehrmann-Truppe einen verdienten 2:0 (1:0)-Sieg und untermauerte damit ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte.

Höchste Gefahr vor dem Spielberger Tor: Florian Benz (links) lässt Freibergs Torjäger Marcel Sökler zum Schuss kommen, SV-Torwart Mathias Moritz (r.) ist auf dem Posten. Foto: Baumann
Höchste Gefahr vor dem Spielberger Tor: Florian Benz (links) lässt Freibergs Torjäger Marcel Sökler zum Schuss kommen, SV-Torwart Mathias Moritz (r.) ist auf dem Posten. Foto: Baumann

„Ich bin rundum zufrieden Wir müssen das Spiel früher entscheiden, wollten aber auch nicht ein zu hohes Risiko eingehen“, meinte Freibergs Coach Ramon Gehrmann.

Sein Team startete im letzten Heimspiel des Jahres gegen den Regionalligaabsteiger sehr druckvoll. Nach einem schnellen Spielzug zielte Thomas Gentner im Strafraum über den Kasten (3.). Eine Uhrzeigerumdrehung später prüfte Matthias Fixel von Marcel Sökler bedrängt nach einer Hereingabe von Niklas Pollex seinen eigenen Schlussmann Mathias Moritz (4.).

Bei einem Heber von Jonas Daum (12.) und einem Distanzschuss von Riccardo Di Piazza (13.) war SGV-Torhüter Thomas Bromma zur Stelle. Nach einem schönen Doppelpass am Flügel mit Kutlu drang Gentner in den Strafraum ein und wurde von Di Piazza zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Sökler sicher zur 1:0-Führung (19.). Nur eine Minute später lenkte der Spielberger Torhüter zunächst einen Schuss von Patrick Fossi an den Pfosten und wenige Sekunden später köpfte Hakan Kutlu an den Querbalken (20.).

SGV am Ende nicht mehr gierig genug

Unmittelbar nach Wiederanpfiff legte Kutlu das Leder nach einer tollen Ballstafette in den Lauf von Fossi, der die Kombination mit einem Flachschuss zum 2:0 abschloss (48.). „Wir haben danach nur noch verwaltet, unsere Offensivspieler waren nicht mehr gierig genug“, sagte der SGV-Trainer. Beim einzigen gefährlichen Torschuss der Gäste in Halbzeit zwei zielte Daum aus 14 Metern knapp daneben (64.).

SGV Freiberg: Bromma – Bauscher, Pischorn, Fausel – Marotta, Fossi (89. Seil), Kröner, Gentner (84. Kienast) – Kutlu, Sökler (88. Schimmel), Pollex (68. Schiffmann).

Tore: 1:0 Sökler (19./Foulelfmeter), 2:0 Fossi (48.). – Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Heitersheim). – Zuschauer: 210.

Ansgar Gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball