Remseck. | 09. März 2018

Neckarrems ist vor Konterspiel gewarnt

Fußball-Verbandsligist trifft auf tiefstehenden Aufsteiger SSV Ehningen-Süd – Personeller Umbau nötig

Markus Koch. Foto: Baumann
Markus Koch. Foto: Baumann

Bei Aufsteiger SSV Ehingen-Süd gastiert am morgigen Samstag um 15 Uhr der VfB Neckarrems in der Fußball-Verbandsliga. „Ihre Testspielergebnisse in der Rückrundenvorbereitung haben aufhorchen lassen“, warnt VfB-Trainer Markus Koch.

Mit 5:1 schlugen die Ehinger dabei den Ligakonkurrenten Normannia Gmünd und verwiesen am letzten Wochenende sogar Oberligist FV Ravensburg mit 4:2 in die Schranken. Anders als die Remser hat Ehingen jedoch keine Pflichtspielerfahrung in diesem Kalenderjahr gesammelt, denn das Heimspiel gegen den TSV Essingen fiel in der Vorwoche schneebedingt aus. Koch, rechnet nun mit einem eher defensiv ausgerichteten Gegner. „Sie riegeln hinten teilweise mit einer Fünferkette ab und setzen auf schnelle Spieler in der Vorwärtsbewegung“, lautet die Einschätzung des VfB-Trainers.

Das Hinspiel ging im Sommer aus VfB-Sicht mit 0:2 verloren und manches erinnert Koch an die damalige Ausgangslage. „In der Vorrunde sind wir wie jetzt auch mit einem Sieg gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen gestartet. Wir müssen uns aber darüber im Klaren sein, dass nun ein ganz anderer Gegner auf uns zukommt“, erklärt er.

Personell muss der VfB umbauen, denn Andreas Schwintjes fehlt gelb-rot-gesperrt und Viktor Ribeiro ist nach seiner Muskelverletzung noch nicht wieder soweit. Lars Ruckh, in der Vorwoche noch Torschütze und im Angriff aufgeboten, dürfte der erste Kandidat sein, um Ballverteiler Schwintjes in der Mittelfeldzentrale zu ersetzen. Für die frei werdenden Planstellen in der Offensive kommen Nico Scimenes und Daniel Spiegelhalter, die jedoch beide noch Rückstand haben.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball