fußball
Ludwigsburg | 10. Oktober 2017

Neuer 07-Vorstand versucht Insolvenz abzuwenden

Ludwigsburg. Die Spvgg 07 Ludwigsburg hat einen neuen Vorstand. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Olaf Hötzel gestern Abend zum 1. Vorsitzenden des Sportvereins gewählt. Er ist bisher Präsident des Fanclubs Brigade Schwarz-Gelb gewesen.

Gemeinsam mit seinem ebenfalls gestern neu gewählten Team will er versuchen, die drohende Insolvenz abzuwenden. Wie dem Rechenschaftsbericht des Beirates zu entnehmen war, fehlen kurzfristig etwa 30 000 Euro, um die Zahlungsfähigkeit zu gewährleisten. „Der neue Vorstand wird sich das Ganze nun anschauen und innerhalb der nächsten zwei, drei Wochen entscheiden, ob die Liquidität erhalten werden kann“, sagte Ehrenpräsident Gerd Maser, der die Versammlung leitete. Neben Hötzel wurden die bisherigen Vorstände Wolfgang Metzger, Silvester Apro und Mario Martincic wiedergewählt, Holger Pressel und Alexandra Marzano bekamen erstmals das Vertrauen der Mitglieder. Die Mitgliederversammlung verweigerte den abwesenden bisherigen Vorständen Klaus Zürn, Jürgen Friedrich, Philipp Maier, Thorsten Majer, Thomas Rettig und Alexander Belosevic die Entlastung. „Wir müssen jetzt zusammenhalten“, sagte Hötzel nach seiner Wahl. Monate vor der Versammlung hatte sich der Vorstand nach und nach zerstritten und war zurückgetreten. (jai)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball