Handball
Möglingen | 26. September 2017

TVM-Frauen bleiben ungeschlagen

Auch das zweite Saisonspiel unter dem neuen Trainer Dominic Schaudt hat die Frauenhandball-Mannschaft des TV Möglingen für sich entschieden. Die SG OBK wurde mit 31:26 (15:12) in eigener Halle besiegt. Damit führen sie die Tabelle der dritten Liga an.

Seit Saisonbeginn auf der Möglinger Bank: Dominic Schaudt.Foto. Baumann
Seit Saisonbeginn auf der Möglinger Bank: Dominic Schaudt.Foto. Baumann

Handball-Drittligist TV Möglingen hat das erste Heimspiel gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam mit 31:26 (15:12) gewonnen. Eigentlich wollten die Möglinger Drittligahandballerinnen bei der Premiere in der heimischen Stadionhalle ein attraktives Spiel gegen den Aufsteiger aus der Pfalz abliefern. Am Ende war es aber deutlich schwerer, als zunächst angenommen. Zu Beginn lief alles nach Plan des TVM. Die Abwehr stand gut. Gleichzeitig lief der Angriffsmotor auf vollen Touren. Nach elf Minuten führten die Gastgeberinnen mit 7:2.

Doch plötzlich gab es einen Bruch im Möglinger Abwehrspiel. Die Folge waren gleich fünf Gegentore, so dass sich TVM-Trainer Dominic Schaudt beim Spielstand von 7:6 genötigt sah, eine Auszeit zu nehmen. Der 48-Jährige ist seit Rundenbeginn neuer Trainer der Frauenmannschaft. Er trainierte bereits unter anderem Männermannschaften wie den VfL Waiblingen und den TV Mundelsheim.

Die Abwehr war weiter löchrig, im Angriff fehlte oft das nötige Quäntchen Glück. Der Aufsteiger hielt tapfer dagegen und den Möglingerinnen gelang es nicht, sich abzusetzen. Beim Stand von 15:12 wurden die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang ähnelte dem ersten. Innerhalb von fünf Minuten setzte sich der TVM auf 21:15 ab. Dieser Vorsprung wurde schnell wieder verspielt, denn die Gäste kamen Tor um Tor heran. In der 42. Minute war der Vorsprung auf zwei Tore geschmolzen (22:20). Klare Chancen wurden liegengelassen und die SG stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Denise Geier fasste sich ein Herz und erzielte innerhalb von drei Minuten gleich drei Treffer. Doch knapp zehn Minuten vor Schluss kämpften sich die Gäste wieder auf 26:24 heran. Am Ende hatte der TV Möglingen den längeren Atem und konnte in den letzten zehn Minuten noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Trotz der Leistungsschwankungen ist Trainer Schaudt mit den Leistungen in den ersten beiden Saisonspielen zufrieden. „Wir wollen so weitermachen wie bisher und dann schauen wir, was passiert“, sagte der Chefcoach. Die Mannschaft hat er seit der Vorbereitung auf die aktuelle Spielzeit unter seinen Fittichen. Das Team mache einen guten Eindruck, er spricht von einer „guten und technisch starken Truppe“. Schaudt ist selbständig und hat ein Planungsbüro in Ludwigsburg.

TVM: Brausch und Baranski; Ramirez (6/4), Wagner, T. Fischer und Tonn (je 4), Geier, Stonawski (je 3), F. Fischer, Norvilaité (je 2), Staiger, Wehe Hagner (je 1)

von Stephanie Bermanseder und Lukas Müller
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball