Schwimmsport
Ludwigsburg | 27. Juli 2017

SVL mit Auftrieb in die Bundesliga

Ludwigsburger Wasserballer sind nach 44 Jahren wieder erstklassig und wollen es bleiben– Suche nach schlagkräftigem Team

Adrijan Jakovcev ist der Routinier im Team des SVL 08.Foto: Baumann
Adrijan Jakovcev ist der Routinier im Team des SVL 08.Foto: Baumann

Die Sportstadt Ludwigsburg hat ab der Saison 2017/2018 neben den TCL-Formationstänzern, den HCL-Hockeyern, den Luftpistolenschützen der SGi und den Basketball-Riesen einen weiteren Bundesligisten in ihren Reihen: Den Wasserballern des Schwimmverein Ludwigsburg 08 gelang Anfang Juli nach einer eher durchwachsenen Zweitligasaison völlig überraschend die Rückkehr ins Oberhaus des deutschen Wasserballsports.

Damit trifft der Traditionsverein nach 44 Jahren wieder in der DWL an. Geht es nach den Verantwortlichen, soll der Verbleib dort von langer Dauer werden. Die Voraussetzungen von Vereins-, aber auch von städtischer Seite scheinen günstig.

Volker Heyn, Präsident des SVL 08, hob vor wenigen Tagen anlässlich des Aufstiegsempfangs für die Spieler und deren Trainer Laszlo Csanyi im Vereinsrestaurant die Bedeutung des Aufstiegs hervor. Heyn bedankte sich bei der Stadtverwaltung und den anwesenden Gemeinderäten für deren Unterstützung. Mit dem Neubau des Schul- und Vereinsbades Campus Bad sei im vergangenen Jahr ein wichtiger Grundstein für die „Mission DWL“ gelegt worden. „Ich bin überzeugt davon, dass der Aufstieg auch einen positiven Einfluss auf den Gesamtverein haben wird“, betonte Heyn.

Unterdessen hat die Arbeit der SVL-Verantwortlichen um Vizepräsident Matthias Nagel erste Früchte getragen. Kapitän Adrijan Jakovcev, in der vergangenen Saison mit 62 Treffern bester Torschütze des Teams, hat seinen Vertrag verlängert und wird in der kommenden Spielzeit auch in der 1. Bundesliga für den SVL auf Torejagd gehen.

Der 31-Jährige hat sich in den letzten drei Jahren zu einer tragenden Säule der Mannschaft entwickelt und ist als Führungsfigur auch für die jungen Spieler ein wichtiger Bezugspunkt. „Wir freuen uns, dass wir Adrijan überzeugen konnten, nun kann das Team um ihn herum neu formiert werden“, sagte Abteilungsleiter Jan Wörsinger.

Ein Schritt bei der Zusammenstellung eines schlagfertigen Teams ist bereits getan. Der 17-jährige Jugendnationalspieler Filip Zugic wechselt vom Bundesliga-Absteiger SV Cannstatt nach Ludwigsburg. Zugic war vor seinem Engagement in Cannstatt in Esslingen und bei der SG Leimen/Mannheim aktiv. „Er passt genau in unser Anforderungsprofil und besitzt trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung auf der Center-Position“, freute sich Wörsinger über den Neuzugang, dem in absehbarer Zeit weitere folgen sollen.

von andreas steimann
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige