Formel 1 in Sao Paulo
11. November 2018

Darauf muss man beim Großen Preis von Brasilien achten

Die Formel 1 nähert sich dem Finale. In der Fahrer-WM ist die Entscheidung für Lewis Hamilton schon gefallen. Ferrari und Sebastian Vettel wollen in Brasilien im vorletzten Saisonrennen den vorzeitigen K.o. in der Teamwertung vermeiden.

Top 3
Lewis Hamilton (M) geht in Sao Paulo vor Sebastian Vettel (l) und Valtteri Bottas ins Rennen. Foto: Andre Penner
dpanitf3

São Paulo (dpa) - Die Spannung steigt. Mercedes kann schon in Brasilien zum fünften Mal nacheinander die Konstrukteurs-WM gewinnen.

Silberpfeil-Star Lewis Hamilton startet am Sonntag (18.10 Uhr MEZ) auf dem Autódromo José Carlos Pace sogar von Rang eins. Der Brite hat aber Sebastian Vettel im Nacken. Der Deutsche will die Chance auf die erste Team-WM in der Formel 1 mit Ferrari seit 2008 aufrechterhalten.

DER START

Knapp 340 Meter sind es von Startplatz eins bis zur ersten Kurve. Lewis Hamilton startet zum zehnten Mal in dieser Saison von Position eins, Sebastian Vettel ist Zweiter. Im vergangenen Jahr überholte der deutsche Ferrari-Star gleich zu Beginn den damaligen Polesetter Valtteri Bottas und gewann schließlich auch den Grand Prix. «Viel wird davon abhängen, welchen Job wir beim Start erledigen», sagte Vettel. Der Ärger wegen eines Verstoßes gegen Vorschriften beim Wiegen seines Wagens in der Qualifikation müssen ihn nicht belasten. Denn die Rennkommissare sprachen nur eine Verwarnung und eine Geldstrafe gegen den Heppenheimer aus.

DIE REIFEN

Ferrari ging in der Qualifikation ein Risiko mit den Reifen ein - und könnte im Rennen davon profitieren. Sebastian Vettel (2.) und Kimi Räikkönen (4.) nehmen den vorletzten Grand Prix der Saison auf den haltbareren Soft-Gummis in Angriff. Lewis Hamilton (1.) und Valtteri Bottas (3.) müssen mit den weicheren und schneller verschleißenden Supersoft-Mischungen beginnen. Diese bieten auf den ersten Metern jedoch mehr Grip. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sagte, dass es für seine Piloten darum gehen würde, die Reifen zu erhalten und Blasenbildung auf den Laufflächen zu vermeiden. Da es beim Grand Prix südwestlich von São Paulo aber auch immer mal wieder regnet, darf zudem der Wetterfaktor nicht außer acht gelassen werden.

DIE TEAM-WM

Lewis Hamilton ist seit zwei Wochen fünfmaliger Weltmeister. Nun will er mit Mercedes auch unbedingt die Konstrukteurs-WM gewinnen - es wäre das fünfte Mal am Stück. Hamilton sei auch in Brasilien so motiviert, als ob noch der Fahrertitel auf dem Spiel stünde, sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff über seinen britischen Star-Fahrer. Ferrari muss mindestens 13 Punkte auf Mercedes gut machen, sonst dürfen die Silberpfeile schon in São Paulo auf den nächsten Triumph anstoßen. «Wir werden bis zum Schluss kämpfen», versicherte Vettels Teamchef Maurizio Arrivabene.

Geschichte der Rennstrecke

Zeitplan

Informationen zum Kurs

Informationen zu São Paulo

Konstrukteurswertung

Fahrerwertung

Ticketinformationen

Stimmen zum Grand Prix

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball
Anzeige