Logo

Basketball

BSG-Ladies im Pokal weiter

Zum Saisonstart gegen gewinnt Ludwigsburg gegen die SG 1886 Weiterstadt souverän mit 80:59

Treffsicher: Selma Yesilova (links) ist mit 14 Punbkten maßgeblich am Ludwigsburger Pokalerfolg gegen Weiterstadt beteiligt. Foto: Baumann
Treffsicher: Selma Yesilova (links) ist mit 14 Punbkten maßgeblich am Ludwigsburger Pokalerfolg gegen Weiterstadt beteiligt. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Mit ordentlich Schwung warfen den Basket Ladies Ludwigsburg den Motor für die Saison 2019/2020. Sie gewannen das Pokalspiel gegen die SG 1886 Weiterstadt am Ende souverän mit 80:59 (42:30).

Vr allem bei den Rebounds waren diei Gastgeberinnen vor 150 Besuchern in der Rundsporthalle mit Viktoria Krell, Alexandra Berry, Teresa Kucera und Maria Konstantinidou dominant. Zudem hinterließen die beiden neuen Spielerinnen im Ladies-Kader, Janina Kuczmann und Noreen Stöckle, einen harmonischen Gesamteindruck. In der Defense packten alle entschlossen an und in der Offense fielen die Würfe.

Nicht nur Leoni Elbert traf bis zu Halbzeit zweimal per Dreier, auch die 15-jährige Stöckle und Selma Yesilova trugen kräftig dazu bei, das Punktekonto der Ladies zu erhöhen. Beim Stand von 35:19 versuchte der Gäste-Coach, die Ladies via Auszeit ein wenig aus ihrem Rhythmus heraus zu bringen. Tatsächlich schlich sich ein wenig Sorglosigkeit ein, dennoch hieß es zur Pause 42:30.

Noch einen Gang hoch in Sachen Verteidigung schalteten zunächst die Weiterstädterinnen in der zweiten Halbzeit. Ein ums andere Mal luchsten sie den Ladies den Ball ab und setzten Fastbreaks. Es brauchte eine ganze Weile, ehe Ludwigsburg die intensive Gangart annahm. Dann aber setzte vor allem Jasmin Baghiana immer wieder wieselflink Nadelstiche und schloss ihre Schnellangriffe erfolgreich ab. Die Ladies setzten sich wieder ab und als am Ende das 80:59 aufleuchtete, hatten sich alle Spielerinnen in die Scoring-Liste eingetragen.

Auch wenn der Saisonstart rundum gelungen war, blieb Coach Tomas Vilkius zurückhaltend:. „Es ist sehr schön, dass wir dieses Spiel deutlich gewonnen haben. Dennoch gab es immer wieder ein paar Körnchen Sand im Getriebe. Wir haben gute Hinweise bekommen, an welchen Stellen wir weiterschrauben müssen.“

BSG: Yesilova (14). Stöckle (13), Elbert (12), Berry (12), Krell (11), Baghiana (9), Kuczmann (3), Sena (2), Kucera (2), Konstantinidou (2).

Autor: