Logo

Basketball-Bundesliga

MHP-Riesen Ludwigsburg: Jordan Hulls will als deutscher Meister abtreten

Jordan Hulls ist in dieser Basketball-Saison die Schaltstelle der MHP-Riesen Ludwigsburg. Auch am Dienstag wird er im zweiten Play-off-Viertelfinal-Spiel gegen Ulm (19Uhr) beim Bundesligisten das Spiel lenken. Doch danach ist für den 32-Jährigen Schluss.

Jordan Hulls. Foto: Baumann
Jordan Hulls. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Basketball-Spiele zwischen den Bundesligisten MHP-Riesen Ludwigsburg und Ratiopharm Ulm sind immer etwas Besonderes. Ganz speziell war jedoch das Auftaktspiel der Play-off-Viertelfinalserie am Samstag. Im ersten von maximal fünf Spielen stand es nach regulärer Spielzeit 83:83 und auch die Verlängerung brachte beim Stand von 90:90 keinen Sieger. Erst nach weiteren fünf Minuten rangen die Riesen den Konkurrenten mit 104:99 nieder. Am Dienstagabend treffen die schwäbischen Basketball-Teams um 19Uhr in der MHP-Arena zum zweiten Mal aufeinander. Dann wird sich auch zeigen, bei welchem Team der Abnutzungskampf größere Spuren hinterlassen hat.

Rückkehr in die Heimat Indiana

Bei den Ludwigsburgern stand Jordan Hulls mit 42:58 Minuten die längste Zeit auf dem Feld. Der Spielorganisator der Riesen will in seiner letzten Saison vor dem Karriereende noch einmal alles reinwerfen. „Wir können mit jedem mithalten, das haben wir das Jahr über gezeigt. Wir werden fokussiert sein und unser Ziel ist es, den Titel in der Bundesliga zu holen“, sagte Hulls vor einigen Tagen im Gespräch mit unserer Zeitung.

Vor einer Woche gab der 32-Jährige bekannt, dass er seine Profilaufbahn nach den Play-offs beenden wird. In seiner Heimat tritt er an der Indiana University einen Job im Trainerteam an. Dort, wo der US-Amerikaner einst selbst am College spielte, wird Hulls ab Sommer für Recruiting und Teamkoordination zuständig sein. „Ich bin einbezogen in Meetings, Spielplanung und Videoanalyse. Ich schaue nach der Auswahl neuer Collegespieler und organisiere viel im Hintergrund“, erklärt der Spielmacher seine Aufgaben. „Zudem kann ich von Chefcoach Michael Woodson viel lernen.“

Dieser Job und die damit verbundene Rückkehr sagt Hulls so gut zu, dass er deshalb mit 32Jahren als Profi abtritt. „Es war keine einfache Entscheidung, aber es hat sich Zuhause diese Möglichkeit ergeben. Ich bin dort geboren und aufgewachsen. Wir haben dort ein Haus und meine Eltern wohnen dort. Ich kann dort den nächsten Schritt machen und es ist eine Chance für uns als Familie, uns für die Zukunft aufzustellen“, erklärt der Vater von zwei Söhnen und einer Tochter. Seine Verletzungsprobleme in dieser Saison, seien kein entscheidender Faktor gewesen. Hulls Wade hatte immer wieder Sorgen bereitet. „Meine Verletzungssituation war in dieser Saison wirklich sehr ärgerlich. Ich fühle mich insgesamt aber gut und könnte noch zwei oder drei Jahre auf diesem Niveau spielen.“ Vielmehr wolle er die Grundlage für seine weitere Berufslaufbahn legen. „Ich habe eine Leidenschaft dafür, den Basketball-Sport zu lehren und ich habe die Voraussetzungen dafür, das auf einem hohen Niveau zu tun.“

So hört Hulls auf dem Höhepunkt seiner Karriere auf. Nach je einem Jahr in Polen und Kosovo sowie je zwei Bundesliga-Spielzeiten in Bremerhaven, Würzburg und Ludwigsburg schließt er das Kapitel Europa. „Es war nicht immer einfach. Ich habe hier in Europa viel für das Leben gelernt und verschiedene Kulturen gesehen“, blickt er zurück. „Wir haben hier Freunde gewonnen und es wird hart, das hinter sich zu lassen. Aber auf der anderen Seite ist das jetzt auch der richtige Moment.“

Im Jahr 2019 erreichte Hulls mit Würzburg das Finale im Europe Cup und wurde als wertvollster Spieler des Wettbewerbs ausgezeichnet. Auch seine beiden Spielzeiten in Ludwigsburg waren mit dem Hauptrundensieg und Play-off-Halbfinale 2021 und dem 3. Platz in der Champions League in dieser Saison erfolgreich. „Es sind einige tolle Dinge in meiner Karriere passiert, aber natürlich ist diese Saison etwas Besonderes“, betont er. Und Hulls geht nicht davon aus, dass er die Schuhe schon nach den Spielen gegen Ulm an den Nagel hängt.

Autor: