Logo

Fußball-Landesliga

07 Ludwigsburg gewinnt enges Derby

In der Fußball-Landesliga behielt die SpVgg 07 im Ludwigsburger Stadtderby mit 3:2 beim TV Pflugfelden die Oberhand.

Ludwigsburg. „Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen. Gegen 07 haben wir einfach die Seuche“, stöhnte Pflugfeldens Trainer Markus Fendyk nach dem Abpfiff. In einem nach der Pause packenden Derby begegneten sich beide auf Augenhöhe: 07 formierte sich tiefer und schaltete schnell um, während der TVP mehr auf Ballbesitz setzte. Nach Foul an Rui Carvalho verwandelte 07-Kapitän Georgios Doufas den Elfmeter zum 1:0 (26.). Eher aus dem Nichts glich Ertan Bozkurt noch vor der Pause aus. Nach Wiederanpfiff agierte 07 dann offensiver und das Spiel nahm Fahrt auf. Zunächst parierte der starke Maximilian Hübsch einen Kopfball von Pflugfeldens Dimi Karagiannis (57.).

Nur 60 Sekunden später wurde dieser dann im Strafraum von den Beinen geholt. Predrag Sarajlic setzte den Elfmeter aber neben das Tor, was 07 im Gegenzug bestrafte: Toll angespielt von Nicola De Pilla traf Carvalho (60.) und legte Melik Ersin später auch das 3:1 auf (71.). Mustafa Ceyhan verkürzte aber sofort wieder (73.), bevor die wilde Hatz der Schlussphase begann. Beide nahmen nun das Visier hoch, doch trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 3:2 für 07, das mit dem „ganz wichtigen Dreier„ (Trainer Toni Carneiro) die Abstiegsränge verließ.

Pflugfelden: Heß – Mercante, Dülger, Orak, Y. Härter (75. Parlak) – Sarajlic – Ceyhan, R. Härter, Coppola (70. Cappella), Bozkurt – Karagiannis (81. Shala).

07 Ludwigsburg: Hübsch – Rama (46. Scheuber), Kara, Doufas, Obeyapwa – Gervalla (60. Suljkic) - Carvalho, Ersin, McDonald (46. De Pilla), Di Matteo (86. Maaß) – Önverdi.

Tore: 0:1 Doufas (29., Elfmeter), 1:1 Bozkurt (43.), 1:2 Carvalho (60.), 1:3 Ersin (71.), 2:3 Ceyhan (73.).

Mit einem 2:1 gegen den TV Oeffingen festigte der FV Löchgau seinen zweiten Platz. Von einem „verdienten Arbeitssieg, denn wir hatten die besseren Torchancen“, sprach hinterher FVL-Trainer Thomas Herbst. Gegen defensive Gäste sorgte Pascal Wolter nach Zuspiel Tim Schwaras für das 1:0 (10.). Daniel Schick glich jedoch bald per Freistoß aus. Der im Abschluss unglückliche Schwara verpasste in der Folge mehrfach die erneute FVL-Führung , bediente aber in der Endphase erneut Wolter, der den Siegtreffer markierte (85.).

Löchgau: Brasch – Gurth, Kühnle, Herbst, Gündüzalp – Feufel (81. Stender), Langella (58. Baki) – Asare (75. Andric), Wolter, Gioia (63. Knittel) - Schwara.

Tore: 1:0 Wolter (10.), 1:1 Schick (16.), 2:1 Wolter (85.).

Einen 3:0-Erfolg verbuchte der TSV Heimerdingen beim Tabellenschlusslicht SV Kornwestheim, das bei nun 13 Punkten Rückstand kaum noch zu retten scheint. Roberto Ancona brachte den vor der Pause tonangebenden Gast mit einem Lupfer in Front (26.). Nach Wiederanpfiff wurde der SVK aktiver, offenbarte aber wie schon so oft große Abschlussprobleme. Murat Öztürk und Dominik Eitel erhöhten auf der anderen Seite auf 3:0. „Wir haben unsere Chancen genutzt, der Gegner nicht“, sagte Gästecoach Holger Ludwig nach dem „Pflichtsieg“.

Kornwestheim: L. Wolf – M. Wolf (81. Vejselovic), Adzic, Greinert, Waida (59. Plitzner) – Schürmann (79. Kabashi), Nicolazzo, Mbodji, Kraguljac – Löffler, Janzer.

Heimerdingen: Emmrich – Geppert, Schäffler, Schlichting, Pellegrino – Frey (74. Todten), Pribyl, M. Ancona, R. Ancona (84. Eitel) – M. Öztürk (67. S. Riesch), Coelho (86. Arima).

Tore: 0:1 R. Ancona (26.), 0:2 M. Öztürk (64.), 0:3 Eitel (85.).