Logo

Fußball-Bundesliga

Celiktas – Verteidiger mit Stürmerblut

Die Freiberger sind nach dem ersten Sieg in der Fußball-Oberliga am Sonntag (11Uhr) beim Tabellenführer TSG Backnang zu Gast, Verteidiger Volkan Celiktas überzeugt bis dato auch als Torschütze. Der FSV 08 Bissingen ist heute (14:30 Uhr) beim Freiburger FC im Einsatz.

Torgefährlicher Defensivmann: Volkan Celiktas.Foto: Baumann
Torgefährlicher Defensivmann: Volkan Celiktas. Foto: Baumann

Freiberg. „Wir hoffen jetzt alle, dass wir mit dem ersten Dreier den Bock umgestoßen haben“, sagt Celiktas nach der Spielabsage der Mittwoch-Begegnung gegen den SSV Reutlingen wegen Coronaverdachtsfällen beim Gegner, „jetzt wollen wir natürlich eine Serie starten.“ Der Verteidiger des Fußball-Oberligisten SGV Freiberg hatte am vergangenen Samstag beim 6:1 gegen die Spfr Dorfmerkingen einen ganz besonderen Anteil am Heimerfolg: Der 25-Jährige markierte das wohl wichtigste Tor des Nachmittags: den Führungstreffer. Erst danach lief es.

Es war nicht der erste Treffer des Innenverteidigers, schon im wfV-Pokal beim SSV Reutlingen hatte der im Kreis Esslingen lebende Celiktas in der Schlussphase das Siegtor zum 2:1-Erfolg markiert. „Ich freue mich natürlich über jedes Tor“, stellt er fest, „meistens sind es Treffer nach ruhenden Bällen, vielleicht liegt es bei mir ja auch in der Familie, mein Vater und mein Bruder sind Stürmer.“

Seit 2019 zurück auf dem Wasen

Vor dem Vormittagsspiel morgen um 11 Uhr beim Tabellenführer TSG Backnang hat er keine Probleme mit der ungewohnten Anstoßzeit: „Die Abläufe sehen anders aus, wir trainieren dienstags aber auch um 11Uhr und können da alles abrufen.“

Volkan Celiktas ist seit 2019 wieder auf dem Freiberger Wasen, davor kickte er beim FV Illertissen, dem SSV Ulm und den Stuttgarter Kickers teilweise auch in der Regionalliga. Davor trug er schon in der Jugend das SGV-Trikot. „Seit Sportdirektor Christian Werner und Trainer Sbonias hier sind, hat sich enorm viel verändert. Die Trainingsinhalte sehen komplett anders aus – der Coach schafft es, in einem Team mit scheinbar vielen Stars alle zufrieden zu stellen.“

In Backnang geht es gegen das Ex-Team von Sbonias, Celiktas will mit seiner Mannschaft nachlegen, um im Winter wieder ganz vorne in der Tabelle zu stehen. Gewarnt sind die Freiberger: Die Stuttgarter Kickers gerieten bei den in den drei ersten Partie siegreichen Backnanger in Rückstand, ehe sie am vergangenen Samstag noch 3:1 gewannen.

An der Seitenlinie der Backnanger steht seit dieser Saison Julian Schieber. Der 32-jährige Ex-Bundesliga-Akteur (VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, Hertha BSC) beendete seine Karriere, um in seiner Geburtsstadt als Co-Trainer bei der TSG ins Trainergeschäft einzusteigen. Spielender Chefcoach ist Mario Marinic

Der FSV 08 Bissingen konnte anders als die beiden Favoriten aus Freiberg und Stuttgart am Mittwoch spielen und gewann mit 3:1 gegen den 1. CfR Pforzheim. Nun geht es für 08 nach Freiburg. Die mit fünf Punkten gut gestarteten Freiburger mussten sich unter der Woche mit einem 2:2 gegen den 1. FC Bruchsal begnügen.

Autor: