Logo

fussball-bezirksliga

FC Marbach nun einziger Kornwestheimer Verfolger

Während sich Spitzenreiter SV Kornwestheim in der Fußball-Bezirksliga beim 2:0 gegen Ingersheim keine Blöße gab, hat sich der Tabellenzweite FC Marbach mit dem 4:0 gegen den TSV Schwieberdingen nach hinten ein Polster erarbeitet und ist nun der einzige Verfolger.

350_0900_15767_COSPspor_kornwestheim.jpg
Der Schein trügt: Der SV Kornwestheim mit Aleksandar Adzic (Miztte) behält gegen FV Ingersheim mit Pascal Moses (l.) und Michael Steiner (r.) die Oberhand. Foto: Baumann

Ludwigsburg. SV Kornwestheim – FV Ingersheim 2:0. – Ein dickes Brett hatte der Tabellenführer zu bohren, denn bis zur Pause hielt die überraschend im FVI-Tor aufgebotene 07-Legende Robert Belosevic ihren Kasten noch sauber. „Er strahlt immer noch Ruhe aus“, schmunzelte sein alter Coach Markus Fendyk, der diesmal auf der Gegenseite stand. Dominik Janzer und Stefano Nicolazzo fanden dann noch die Lücken und stellten den 2:0-Arbeitssieg sicher.

FC Marbach – TSV Schwieberdingen 4:0. – Im Spitzenspiel gewann der FC überraschend klar und hat sich als Tabellenzweiter nun einen Fünf-Punkte-Puffer nach hinten verschafft. „Marbach war cleverer und hat letztlich kaum Fehler gemacht. Jetzt ist es nur noch ein Zweikampf zwischen ihnen und Kornwestheim“, erwies sich Gästetrainer Jens Eng als fairer Verlierer. In den ausgeglichenen ersten 45 Minuten traf nur Steffen Leibold. Per Doppelpack sorgte nach der Pause mit Tim Vogel ein weiterer Ex-07er für die Entscheidung, ehe Nesreddine Kenniche den Endstand markierte. „Für uns geht damit eine tolle Woche zu Ende“, freute sich FC-Trainer Chris Seeber, denn in der Liga schlug man zwei direkte Konkurrenten und ist ins Pokalfinale eingezogen.

SV Perouse – Germania Bietigheim 4:3. – Einen herben Rückschlag musste dagegen die drittplatzierte Germania hinnehmen. Nach Toren von Patrick Hirsch und Achim Früh führte sie mit 2:0, doch dann folgten binnen 120 Sekunden eine Rote Karte und der 2:2-Ausgleich. Zwar egalisierte Jonas Schneider noch einmal, doch Perouse gelang der Siegtreffer.

SKV Rutesheim II – FV Löchgau II 2:2. – Patrick Müller und Niman Salijaj glichen per Doppelschlag (69., 72.) für den Gast noch zum Remis aus.

FSV 08 Bissingen II – SGM Riexingen 1:3. – Eine wichtigen Schritt zum Klassenerhalt machten die Riexinger. Dank der Treffer von Benjamin Langhans (2) und Bastian Schaar hat man nun sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

TSV Benningen – TV Aldingen 1:2. – Ausgerechnet der Ex-Benninger Fabian Weinmann sicherte dem TVA den wichtigen Dreier und zog seinen früheren Verein endgültig in den Abstiegskampf. „Endlich haben wir einmal einen Big Point gelandet“, freute sich Aldingens Coach Tobias Büttner. Benningens 1:2 durch David Heim kam zu spät.

TSV Münchingen – TSV Merklingen 1:1 – Mit dem Remis im Heimspiel treten die Münchinger im Tabellenkeller auf der Stelle und liegen zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Marc Agyemang traf für die Gastgeber.