Logo

fussball-bezirksliga

Kornwestheimsschnelle Landesliga-Rückkehr

Mit einem 3:0-Sieg in Eltingen fuhr der SV Kornwestheim in der Fußball-Bezirksliga Titel und Landesliga-Aufstieg ein. Abgestiegen ist der FV Ingersheim mit dem 0:1 gegen Merklingen. In die Abstiegsrelegation muss der TSV Benningen, der mit 2:4 gegen Phönix Lomersheim unterlag.

350_0900_16114_COSPAusgelassen.jpg
Ausgelassen feierte der SV Kornwestheim den Aufstieg in die Landesliga, allen voran Kapitän Muammer Dülger (mit Meisterwimpel).Foto: Baumann

Ludwigsburg. TSV Eltingen – SV Kornwestheim 0:3. – Nach nur einem Jahr kehrt der SVK damit in die Landesliga zurück. „Der Titel ist für mich höher zu bewerten, als derjenige vor drei Jahren, denn wir haben trotz der teilweisen Unruhe im Verein dem Druck stand gehalten“, freute sich SVK-Trainer Markus Fendyk, der nach Pflugfelden wechselt. Jeweils mit ihren ersten Saisontoren brachten Pirmin Löffler vor sowie Timo Stahl direkt nach der Halbzeit den SVK in die Spur. Dominik Janzer setzte den 3:0-Schlusspunkt, bevor die Party begann.

FSV 08 Bissingen II – FC Marbach 1:4. – Der Sieg nutzte dem FC nichts mehr und er schließt die Runde als Zweiter ab. „Als wir kurz nach der Pause vom Kornwestheimer 2:0 hörten, haben wir schon einen Gang zurückgeschaltet“, erzählte Coach Chris Seeber, dessen Team jetzt Relegationsspiele vor sich hat.

Bei einem Gegentor von Ozan Kalkan trafen Nesreddine Kenniche (2), Pierre Fees und Angelo De Capua für Marbach.

SV Perouse – TV Aldingen 0:3. – Nur in der Anfangsphase hatte der TVA Probleme, fuhr dann aber sicher den nötigen Dreier zum Klassenerhalt ein. Daniel Heidemann, Dominik Hoffmann und David Moritz Gegg trafen.

TSV Benningen – Phönix Lomersheim 2:4. – Groß war die Ernüchterung nach dem Abpfiff bei den Benningern, denn man muss nun in die Relegation. „Wir haben zwar gewusst, dass dies passieren kann, aber nicht wirklich daran geglaubt“, gab ihr Coach Marc Reinhardt zu. Patrick Flamm hatte für seine Elf in der ersten Hälfte zweimal einen Rückstand egalisiert.

„Nach der Pause hatte ich eigentlich das Gefühl, dass uns das 3:2 gelingt“, sagte Reinhardt weiter, doch mit zwei späten Toren kam Lomersheim zum Sieg. Die Benninger müssen nun 14 Tage warten, bis der Gegner feststeht, auf den sie dann in Marbach treffen.

FV Ingersheim – TSV Merklingen 0:1. – Mit einer reinen Konterstrategie kamen die Merklinger letztlich zum Erfolg und sicherten sich mit ihrem Tor in der Nachspielzeit sogar noch den direkten Klassenerhalt. Der FVI hatte mehr fürs Spiel getan, nutzte aber vor allem nach der Halbzeit seine Chancen nicht und steigt zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ab.

Zudem spielten: TSV Schwieberdingen – Germania Bietigheim 1:2 (Tore: Julian Reiser – Tansel Celiktas, Fabio Sprotte) und SGM Riexingen – TSV Münchingen 2:2 (zweimal Benjamin Langhans – Benjamin Puric, Louis Danso). Kampflos zu drei Punkten kam der FV Löchgau II gegen den TSV Flacht und schließt die Runde als Dritter ab.