Logo

Muzliukaj kündigt seinen Premierentreffer an

„Am Sonntag in Ludwigsburg ist meine erste Bude fällig“, sagt Spetim Muzliukaj vor dem Gastspiel mit seinem neuen Verein Drita Kosova Kornwestheim in der Fußball-Bezirksliga beim MTV. Der langjährige Oberliga-Torjäger ist der wohl prominenteste Bezirksliga-Kicker.

Spetim Muzliukaj. Foto: Baumann
Spetim Muzliukaj. Foto: Baumann

Ludwigsburg. „Puh, es war schwierig“, ächzt Spetim Muzliukaj, wenn er an sein Bezirksligadebüt am Wochenende zurückdenkt. Mit 3:4 unterlag Drita Kosova dem TSV Schwieberdingen, doch das meint er nicht in erster Linie. „Wir hatten drei Wochen nicht trainiert und kamen alle mehr oder weniger direkt aus dem Urlaub. Ich hatte beispielsweise 30 Stunden Fahrt in den Knochen. Aber meine Familie hat diesen Urlaub nach der Coronazeit einfach gebraucht. Das war ja ein Grund, weshalb ich in die Bezirksliga gegangen bin. Als Oberligaspieler kannst du maximal für ein paar Tage wegfahren“, erzählt er.

Nach 250 Einsätzen und 89 Treffern in Regional- und Oberliga – die meisten davon für seinen Jugendverein SGV Freiberg, zuletzt beim FSV 08 Bissingen – entschloss sich der 32-Jährige im Sommer zu diesem Schritt. Dass es Drita Kosova sein musste, lag auf der Hand: „Mein Vater hat den Verein mitgegründet, mein Onkel ihn jahrelang trainiert. Ich war schon als Kind bei den Spielen dabei“, sagt Muzliukaj. Wie ein Superstar fühlt er sich im Bezirksligauniversum aber keineswegs: „Beim ersten Training witzelten die Mitspieler, dass endlich einer aus der Regionalliga da wäre. Ich habe ihnen geantwortet, dass ich jetzt genauso ein Bezirksligaspieler wie sie bin und auch so behandelt werden will“, stellt der Angreifer klar.

In der Mannschaft hat Muzliukaj Gesellschaft von drei Mitspielern, die ebenfalls deutlich höher gespielt haben: Mit Cousin Muhamet (ebenfalls 08), Berkan Yürükoglu (SV Kornwestheim) und Shaban Ismaili, der zu Drittligazeiten für RB Leipzig unter Alexander Zorniger auflief, hat Drita Kosova noch viel mehr Qualitätszuwachs bekommen. „Für ganz vorne wird es nicht reichen. Aber wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, sagt Muzliukaj. Anfangen mit dem Punktesammeln will er am Sonntag beim MTV Ludwigsburg. „Da ist meine erste Bude fällig“, lacht er, nachdem er beim Auftakt torlos blieb.

Die weiteren Spiele: TSV Schwieberdingen – TSV Heimsheim, TASV Hessigheim – TSV Benningen, AKV Ludwigsburg – SKV Rutesheim II, TSV Münchingen – SV Perouse, Croatia Bietigheim – FSV 08 Bissingen II, TV Aldingen – SV Gebersheim, TSV Merklingen – FV Löchgau II.

Autor: