Logo

Nach Traumstart winkt Croatia Tabellenführung

2:1-Sieg im Bietigheimer Bezirksliga-Derby gegen Germania – Verfolger FC Marbach patzt in Löchgau – Aldingen besiegt Grünbühl

350_0900_18679_COSPspor_bezirksliga.jpg
Croatia-Torjäger Gianluca Annunziata (l.) jubelt über das 1:0. Foto: bm

Ludwigsburg. Im Topspiel der Fuball-Bezirksliga bezwang Croatia Bietigheim den Lokalrivalen und Spitzenreiter Germania mit 2:1. Gepatzt hat mit dem FC Marbach der dritte Titelkanddiat. Beim FV Löchgau II verlor der FC mit 1:2.

Croatia Bietigheim – Germania Bietigheim 2:1. – Im Gipfelduell erwischte Croatia einen Traumstart. Gerade einmal 28 Sekunden dauerte es vom Anpfiff weg, bis Gianluca Annunziata vor guter Kulisse das 1:0 für die Hausherren gelang. Die Germania fand dann aber ins Spiel. Torjäger Ralf Krestel verpasste noch den Ausgleich, der dann Fabio Sprotte nach einer halben Stunde sehenswert aus 25 Metern gelang. Zum Mann der zweiten 45 Minuten avancierte schließlich Kresimir Trepsic. Den Winterneuzugang wechselte Croatia-Coach George Carter nach 60 Minuten ein, eine Viertelstunde später staubte er nach einem Pfostentreffer von Zvonimir Zivic zum 2:1 ab, um später mit Gelb-Roter Karte vom Platz zu fliegen. Krestel verpasste in der Endphase per Lupfer noch das mögliche 2:2. „Das Momentum liegt jetzt bei Croatia“, gab Germania-Trainer Matthias Schmid nach dem Abpfiff zu. „In der ersten Hälfte waren wir gut, in der zweiten noch besser“, freute sich sein Gegenüber Carter. Sein Team kann nun schon mit einem Remis am Mittwoch im Nachholspiel in Eltingen die Tabellenführung übernehmen.

FV Löchgau II – FC Marbach 2:1. – Nicht näher an die Spitze konnte sich der FC schieben. „Wir haben bei beiden Gegentoren viel zu hoch attackiert“, ärgerte sich dessen Coach Chris Seeber. Tim Schwara vor und Felix Heinerich gleich nach der Pause trafen für Löchgau, Emanuele Di Natale für Marbach. Unterdessen wurde bekannt, dass Seeber im Sommer den TSV Flacht übernimmt.

TV Aldingen – TSV Grünbühl 1:0. – Erst ein spätes Tor von Youngster Laurin Stütz aus der 86. Spielminute ließ den TVA als Sieger vom Platz gehen und seinen vierten Platz untermauern. Der TSV wirkt kaum noch vor dem Abstieg zu retten.

TSV Schwieberdingen – TSV Merklingen 3:0. – „Inzwischen sind wir auf einem guten Weg“, freute sich Schwieberdingens Trainer Jens Eng, denn nach schwächerer Hinrunde feierte man inklusive Pokal nun den dritten Pflichtspielsieg in Folge. Tobias Baus, Marc Weigold und Steffen Schuster hatten schon nach 24 Minuten den Endstand herausgeschossen.

TSV Höfingen – TSV Benningen 2:2. – Treffer vom Winterrückkehrer Marco Djurdjevic und Philipp Lauer ließen die akut abstiegsgefährdeten Benninger zumindest mit einem Teilerfolg ins Jahr 2018 starten.

In einem weiteren Bezirsklsligaspiel unterlag der FSV 08 Bissingen II dem TSV Eltingen mit 0:3 Toren. Ausgefallen ist das Spiel der SGM Riexingen beim SV Perouse.