Logo

Fußball-Regionalliga
SGV Freiberg holt Innenverteidiger Jan Koch von Energie Cottbus

Jan Koch. Foto: Eibner
Jan Koch. Foto: Eibner
Die Regionalliga-Aufsteiger hat einen gestandenen Profifußballer verpflichtet und tat sich am Dienstagabend im Testspiel gegen einen Verbandsligisten schwer.

Mulfingen. Der SGV Freiberg hat sich für seine Premierensaison in der Fußball-Regionalliga weiter verstärkt und den 26-jährigen Innenverteidiger Jan Koch von Energie Cottbus verpflichtet. Er absolvierte für Cottbus und den Berliner AK 80 Spiele in der Regionalliga Nordost und sammelte davor bei 25 Einsätzen für die SpVgg Unterhaching und den Chemnitzer FC Erfahrungen in der dritten Liga. „Ich freue mich über den Wechsel nach Freiberg und bald in Regionalliga Südwest aufzulaufen. Es wird eine große Aufgabe sein, für die ich alles geben werde“, sagte der Neuzugang. Aufgrund einer langwierigen Adduktorenverletzung konnte Koch seit Mitte Oktober des letzten Jahres kein Spiel mehr bestreiten.

Mühsamer Testspielerfolg

Am gestrigen Abend kamen die Freiberger in ihrem letzten Vorbereitungsspiel vor dem bevorstehenden Pflichtspielauftakt beim Oberligisten FSV Hollenbach zu einem mühsamen 2:1 (1:1)-Erfolg. Im Aufsteigerduell konnten Marcel Sökler (44.) und Lirim Hoxha (64.) die Führung der Hausherren durch ein Eigentor von Marcel Hofrath (27.) noch drehen. Am kommenden Samstag ist der SGV in der 1. Runde des WFV-Pokals beim Landesligisten SV Allmersbach zu Gast. (ang)