Logo

Fußball-Oberliga

Spiel in Degerloch fällt ins Wasser

Zum Auftakt des zweiten Saison- abschnitts in der Fußball-Oberliga wurde das Spitzenspiel des FSV 08 Bissingen bei den Stuttgarter Kickers gestern kurzfristig abgesagt. Der SGV Freiberg möchte am heutigen Samstag (14 Uhr) im Heimspiel gegen den FV Ravensburg wichtige Zähler im Abstiegskampf holen.

Missglückter Einstand: Freibergs Trainer Milorad Pilipovic. Foto: Baumann
Missglückter Einstand: Freibergs Trainer Milorad Pilipovic. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen/Freiberg. Nicht das Coronavirus, sondern die Kapriolen des Winterwetters machten den Fußballfans, die sich auf das Spitzenspiel des SV 08 Bissingen beim Meisterschaftsanwärter Stuttgarter Kickers gefreut hatten, einen Strich durch die Rechnung. Das Gazi-Stadion in Degerloch war gestern Nachmittag teilweise komplett mit Schnee bedeckt, berichtete Oliver Dense. „Da steht das Wasser drin, das nicht abfließen kann“, so der sportliche Leiter des FSV 08 Bissingen.

Die anderen Mannschaften waren von Spielabsagen nicht betroffen. In der Oberliga deutet im Meisterschaftsrennen alles auf das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen der Topfavoriten VfB Stuttgart.II (37 Punkte) und den Stuttgarter Kickers (35) hin. Das U .23-Team des VfB setzte vor zwei Wochen mit seinem neuen Coach Michael Gentner im Nachholspiel beim FC Nöttingen mit einem 6:1-Erfolg ein dickes Ausrufezeichen. Dem Tabellendritten 1...Göppinger SV (35) plagen durch den längerfristigen Ausfall von drei Leistungsträgern, darunter Toptorjäger Kevin Dicklhuber, erhebliche Personalsorgen.

Bissingen (30) hat sich vor der zwölfwöchigen Winterpause durch drei Zu-null-Siege auf den sechsten Rang in Lauerstellung herangepirscht. Die Kickers haben ihren Kader durch die Verpflichtungen von David Braig, Aron Viventi (beide SSV Ulm 1846), Theo Rieg (FC Bayern München.II), Ruben Reisig (SSV Reutlingen) und Nikola Trkulja (TSV Steinbach Haiger) in der Breite nochmals qualitativ verstärkt.

Im unteren Tabellendrittel ist der SGV Freiberg mit nur zwei Zählern aus den letzten sieben Begegnungen vor der Spielpause bis auf den 14. Rang abgestürzt. „Wir kämpfen um das sportliche Überleben und gegen den Abstieg“, sagt Freibergs Coach Milorad Pilipovic. Den FV Ravensburg hat er in seinem letzten Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten FC Memmingen (2:2) am vergangenen Wochenende beobachtet. „Sie haben für mich einen sehr starken Eindruck hinterlassen, das wird eine Herausforderung für meine Mannschaft“, sagt Pilipovic.

Zagaria nicht mehr im SGV-Kader

Zu welchen Leistungen sein Team in der Lage ist, hat es im Trainingslager in der Türkei gegen die Erstligisten FK Vojvodina (2:2) und SK Slovan Bratislava (1:0) unter Beweis gestellt. „An diesem Maßstab werde ich sie messen“, betont Pilipovic. Verzichten muss er auf Matthias Stüber (Fersenverletzung) und Steven Kröner (Schnittwunde am Knöchel). Vorerst nicht mehr zum Kader der Freiberger zählt der langjährige Stammspieler Denis Zagaria, der wohl auch aufgrund von Wechselabsichten aussortiert wurde und getrennt trainieren muss. Der 26-Jährige hat beim SGV noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Autor: