Logo

Handball

Landestreffen der sechs Spitzenteams

Die Handball-Bundesligisten aus Baden-Württemberg werden in der Vorbereitung auf die neue Saison in der 1. und 2. Liga ein eigenes Turnier vor Publikum bestreiten. Mit dabei in dem sechs Mannschaften umfassenden Feld ist auch die SG BBM Bietigheim. In der Ludwigsburger MHP-Arena sollen die Halbfinalpartien ausgetragen werden.

Die SG-Handballer sehnen einen Neustart mit Zuschauern herbei. Foto: Baumann
Die SG-Handballer sehnen einen Neustart mit Zuschauern herbei. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. Nach fast sieben Monaten Zwangspause will die Handball-Bundesliga im Oktober den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Die 2. Handball-Bundesliga wird nach heutigem Stand mit dem 1. Spieltag am 2./3. Oktober ihre Saison 2020/21 eröffnen. Die Vorfreude auf den Saisonstart ist auch bei den Bietigheimer Zweitliga-Handballern groß. Vor dem corona-bedingten Abbruch der Saison 2019/2020 im März präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Hannes Jón Jónsson in Höchstform und hatte nach einer Erfolgsserie sogar die Tabellenspitze und damit den Wiederaufstieg im Visier. Gestern gab es einen ersten Fitness- und Laktattest, heute geht es erstmals in die Halle. Bis zum Ligastart sind unter Vorbehalt mehrere Testspiele und ein Trainingslager geplant. Am ersten Spieltag haben die Bietigheimer noch spielfrei, sie starten eine Woche später mit einem Heimspiel gegen TSV Bayer Dormagen.

Nicht nur aufgrund der langen Vorlaufzeit kommt den Bietigheimern das nun ausgetüftelte Turnier gelegen. Gemeinsam mit den baden-württembergischen Bundesligisten bestreiten sie ein eigenes Vorbereitungsturnier, den sogenannten BGV Handball-Cup. Neben der SG BBM wollen die Rhein-Neckar Löwen, Frisch Auf Göppingen, TVB Stuttgart, HBW Balingen-Weilstetten sowie die HSG Konstanz vom 30. August bis 13. September vor Zuschauern antreten, wie sie gestern mitteilten. Der von ihnen ins Leben gerufene Wettbewerb soll auch als Testphase für das Hygienekonzept dienen, das künftig einen Bundesliga-Spielbetrieb mit Zuschauern ermöglichen soll. Über die genaue Zuschauerkapazität der einzelnen Spielorte sowie zum Kartenverkauf werden die Teilnehmer in Kürze informieren.

Gespielt wird in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften, die jeweils zwei ersten Teams jeder Gruppe kommen ins Halbfinale. Die Vorrunde findet in Stuttgart, Balingen und Göppingen statt. Beide Halbfinalpartien werden in Ludwigsburg ausgetragen, das Finale und das Spiel um Platz 3 sollen in der Stuttgarter Porsche-Arena steigen. „Ich bin mir sicher, dass dieses Turnier den teilnehmenden Mannschaften nicht nur sportlich großen Nutzen bringen wird, sondern uns allen bei unserem Wunsch helfen wird, den Bundesligastart, wenn auch mit Auflagen, vor Zuschauern zu absolvieren“, sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Info: Über den Onlineauftritt des SWR werden sämtliche Spiele des BGV Handball-Cup im Stream kostenfrei zu verfolgen sein. Das Finale am 13. September um 13:15 Uhr aus der Stuttgarter Porsche-Arena überträgt der SWR live im Fernsehen.

Autor: