Logo

frauenhandball

TV Möglingen bleibt dem SpitzenreiteraufdenFersen

Die Drittliga-Handballerinnen des TV Möglingen haben ihren 12. Saisonsieg gefeiert. Gegen die HSG TB/TG 88 Pforzheim siegte das Team von Patrice Payer nach einem 11:12-Halbzeitrückstand mit 27:22.

350_0900_15318_COSPspor_klenk.jpg
Konzentriert zum Auswärtssieg: Sina Klenk vom TV Möglingen trifft in Pforzheim viermal. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Damit bleibt der SVM dem Spitzenreiter SC Korb auf den Fersen. Die Partie in Pforzheim stand für den TV Möglingen unter keinem guten Stern: Kim Hagner hatte sich an der Wurfhand verletzt, auch die einzig verbliebene Torfrau, Dominika Baranski, hatte unter der Woche mit einer Zerrung im Oberschenkel pausiert. Baranski konnte erst kurz vor Spielbeginn grünes Licht für einen Einsatz geben.

Die Gastgeberinnen legten los wie die Feuerwehr, zweimal Steffi Kurstak, Anika Henschel und Alice Steegmüller trafen zum 4:0. Erst nach dem ersten Treffer von Cinja Wehe zum 1:4 legte Möglingen seinen Respekt ab: Ein Doppelschlag von Denise Geier sowie Tore von Franziska Fischer, Cinja Wehe und der stark aufspielenden Francis Tief stellten das Spiel auf Null. Franziska Fischer nach dem 10:12 mit einem schönen Treffer zum 11:12-Halbzeitstand.

In der zweiten Spielhälfte war die Möglinger Präsenz eine deutlich andere als wie in Durchgang eins. In der Abwehr agierte der TVM nun aggressiv, die Kreisanspiele wurden sauber unterbunden. In dieser Phase trumpfte vor allem Francis Tief auf der rechten Außenbahn auf, die mit fünf blitzsauberen Gegenstößen mit dafür verantwortlich war, dass der TV Möglingen in der 55. Minute erstmals mit drei Toren in Führung ging (24:21). Anna Tonn, Denise Geier und Tanja Brunn machten den Sack zu zum 27:22-Endstand.

TV Möglingen: Harjung, Baranski; Tief (6), Klenk (4), F. Fischer (4), Wehe (3), Tonn (3), Geier (3), Kirsch (2), Brunn (1), T. Fischer, Wagner, Klein. (red)