Logo

Füller schafft Qualifikation

Poppenweiler Kunstradfahrerin darf bei deutscher Meisterschaft antreten

Lara Füller auf dem Kunstrad. Archivfoto: Baumann
Lara Füller auf dem Kunstrad. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Kunstradfahrerin Lara Füller hat sich mit dem zweiten Platz beim ersten German-Masters-Turnier in Pfedelbach für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Das teilte ihr Verein RKV Poppenweiler mit.

Nach Problemen in der Vorrunde zog Füller auf Platz drei liegend ins Finale ein. Dort zeigte die 22-jährige Studentin eine nahezu fehlerfreie Kür, die vom Kampfgericht mit 187,93Punkten bewertet wurde.

Mit dieser Punktzahl konnte Lara Füller ihre Bestleistung um mehr als vier Punkte steigern und sich über Rang zwei hinter der amtierenden Weltmeisterin Milena Slupina (192,97 Punkte) freuen. Rang drei ging an die Vorrunden-Zweite Maren Haase, die in beiden Durchgängen mit einer starken Kür überzeugte (185,55 Punkte). Der in Poppenweiler trainierende Maximilian Euskirchen war ebenfalls am Start. Der Athlet, der für seinen Heimatverein DJK Rohrbach antritt, kam mit 152,49 Punkten auf den neunten Rang.

Bei der insgesamt dreiteiligen Masters-Serie und der deutschen Meisterschaft werden in insgesamt sieben Wertungsdurchgängen pro Disziplin zwei Teilnehmer ermittelt, die für Deutschland an der Heim-Weltmeisterschaft Ende Oktober in Stuttgart teilnehmen. Zudem geht es um die begehrten Plätze im Nationalkader und beim ersten Masters um die direkte Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften.

Einen weiteren Erfolg für den RKV Poppenweiler verbuchte Sofia Reichert. Die RKV-Athletin mit bulgarischen Wurzeln ging bei der U19-EM im schweizerischen Bürglen für Bulgarien an den Start und belegte dabei den neunten Platz. Europameisterin wurde Julia Pfann aus Deutschland. (red)