Logo

Hockey-Frauen

HCL vergibt die Aufstiegschance

Ludwigsburger Hockeyspielerinnen trotz Meisterschaft weiter in der Oberliga

Ludwigsburg. Es hat nicht ganz sollen sein: Die Hockey-Frauen des HC Ludwigsburg haben den Aufstieg in die Regionalliga am Sonntag verpasst. Die Ludwigsburgerinnen unterlagen im Relegationsrückspiel gegen SAFO Frankfurt mit 1:3 (0:0) und müssen so auch als Oberligameister weiter in der Oberliga agieren.

Bei immer noch heftigen Hochsommer-Temperaturen erreichte der HCL-Tross am Sonntagabend gegen 18 Uhr wieder den heimischen Fuchshof. Aus den Teambussen stiegen die enttäuschten Schützlinge von HCL-Trainer Daniel Jakob mit hängeneden Köpfen. Der Oberligameister war nach dem 3:2-Heimsieg im Relegationshinspiel in der Vorwoche nach einem 1:3 in Hessen knapp gescheitert. „Wir haben aus unseren sieben, acht Ecken einfach zu wenig gemacht“, meinte der Coach, „auch beim Stand von 1:1 hatten wir die besseren Chancen.“

Die mitgereisten HCL-Anhänger durften lange hoffen, nach dem torlosen Unentschieden zur Pause lagen die Gäste noch bestens im Rennen. Doch der HCL geriet dann nach dem Pausenpfiff in Rückstand. Die Jakob-Mädels schlugen sofort zurück: Hannah Conrad schaffte nach Vorarbeit von Jule Fischer das Ausgleichstor zum 1:1 aus dem Gewühl heraus.

Dann profitierte Frankfurt von den vergebenen Ludwigsburg-Chancen: Mit einem Siebenmeter und einer kurzen Ecke zogen die Hessinnen davon. „Das war offensiv zu wenig bei uns“, ärgerte sich der Trainer noch Stunden später in Ludwigsburg.

HCL: Unkel; Buck, Fischer, Fritz, Gerstlauer, Henning, Hirsch, Jäger, Kraut, Krollmann, Schindler, Schmidtmer, Schuhmann, Conrad (1), Wiesebrock, Weiß, Weißer, Weißflog.

Autor: