Logo

Baden-Württembergische Meisterschaften

Hochstimmung bei Leichtathleten

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der LG Neckar-Enz. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der U 23 und U 18 und den olympischen Staffeln der U 20 in Heilbronn gewannen die Talente neun Medaillen. Auch das LAZ Ludwigsburg und Salamander Kornwestheim sammelten Edelmetall.

350_0900_16051_COSPspor_staffel.jpg
Gold für die LGNE-Staffel mit (v.l): v.l. Melanie Böhm, Luisa Barth, Selina Mahl und Laura Schäfer. Fotos: Ralf Görtlitz
350_0900_16052_COSPspor_hein.jpg
Steffen Hein vom SV Salamander Kornwestheim springt zu Silber.

Ludwigsburg. Das LAZ war im 800-Meterlauf und über 400 Meter durch Sidney Castillo vertreten. Über 800 Meter machte Tim Assmann vom TV Villingen auf sich aufmerksam. Er distanzierte nach 1:54,79 Minuten den Zweitplatzierten des LAZ Ludwigsburg (1:57,73) recht deutlich. In 51,01 Sekunden sicherte sich Castillo über 400 Meter ebenfalls Silber. Für das LAZ ging zudem Anne Klebsch auf Medaillenjagd. Sie gewann im Hochsprung mit 1,74 Metern die Goldmedaille. Lydia Kraut wurde über 100 Meter Hürden in 14,31 Sekunden Dritte.

Garniert mit mehreren DM-Qualifikationsnormen überzeugten die LG-ler. So erlief sich Florian Fröhlich (TSV Bietigheim) über 400 Meter Hürden in 53,70 Sekunden die Norm zur Junioren-DM und wurde mit Bronze belohnt. Auch Clemens Schober (Besigheim) darf zur deutschen Jugendmeisterschaft. In 1:55,41 Minuten über 800 Meter lief er neuen LG-Rekord in der Altersklasse U 20 und bekam bei der U 23 die Bronzemedaille. Speerwerferin Annika Schneider landete ihren besten Versuch bei 37,81 Meter und gewann Silber.

In der Altersklasse U 18 steigerte Melanie Böhm (Besigheim) über 400 Meter Hürden den LG-Rekord auf 62,33 Sekunden und gewann ebenfalls Silber. Über die Flachstrecke wurde sie in 57,35 Sekunden mit Gold belohnt. Marius Langjahr (Bönnigheim) holte im Speerwurf auf 55,41 Meter ebenso Bronze wie Marie Weller (Bietigheim), die die 1500 Meter in 4:55,40 Minuten lief.

Bronze für Naemi Benzinger

Steffen Hein vom SV Salamander Kornwestheim gewann in einem packenden Weitsprung-Wettbewerb Silber bei den U 23. Mit 6,75 Meter lag er einen Zentimeter vor Marcel Fleischer (VfB Stuttgart). Klarer Sieger war Luca Dieckmann (SpVgg Renningen), der 6,98 Meter in seinem letzten Versuch sprang. Bei den U 23-Juniorinnen sicherte Weitspringerin Naemi Benzinger mit 5,75 Meter die Bronzemedaille für das LAZ Ludwigsburg.

Den abschließenden Höhepunkt lieferten die Staffeln. Die 4× 100-Meterstaffel der U 23 des LAZ Ludwigsburg sicherte sich in der Besetzung Lydia Kraut, Elisa Lechleitner, Naemi Benzinger und Vanessa Cikojevic Silber in 48,42 Sekunden. Die weibliche 4×100-Meterstaffel der U 18 der LG Neckar-Enz sprintete in 50,22 Sekunden auf Platz 4. Laura Schäfer, Melanie Böhm, Klara Brosi (VfL Gemmrigheim) sowie Emma Sieder waren unterwegs.

Titel gab es auch bei den olympischen Staffeln der U 20. Hier gingen beide Siege an die LG Neckar-Enz. Spannend war es bei der männlichen Jugend. Michael Mahl auf der 400-Meter-Teilstrecke und Philipp Winkeler sowie Clemens Schober jeweils über 200 Meter hatten gut vorgelegt. Jonte Fischer sicherte den Sieg gemeinsam mit einer anderen Staffel in 3:34,35 Minuten. Souveräner war der Sieg bei der weiblichen Jugend. Selina Mahl, Melanie Böhm, Luisa Barth und Laura Schäfer liefen in 4:14,12 Minuten auf Platz eins vor dem SV Salamander Kornwestheim (5:05,00) ins Ziel.