Logo

Lara Füller mit Bestnote Zweite bei German Masters

Lara Füller auf dem Kunstrad. Archivfoto: Baumann
Lara Füller auf dem Kunstrad. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Bei der dreiteiligen Masters-Serie und der deutschen Meisterschaft im Kunstradfahren werden in sieben Wertungsdurchgängen pro Disziplin zwei Teilnehmer und Teilnehmerinnen ermittelt, die für Deutschland an der Heim-Weltmeisterschaft Ende Oktober in Stuttgart teilnehmen werden.

Beim zweiten Durchgang der German-Masters-Serie in Denkendorf ging es zusätzlich um die begehrten Plätze im Nationalkader. Mit 194,90 Punkten reichte Lara Füller vom RKV Poppenweiler die mit dem dritthöchsten Schwierigkeitsgrad belegte Kür in einem Feld von 23 Teilnehmerinnen ein. In der Vorrunde musste sie den Lenkerhandstand vorzeitig abbrechen, was viele Punkte kostete.

Da Füller die weitere Kür jedoch nahezu fehlerfrei zeigte, qualifizierte sie sich mit 182,18 Punkten als Drittplatzierte nach Maren Haase vom RV Blitz Hoffnungsthal (185,10 Punkte) und Milena Slupina aus Bernlohe (197,71 Punkte) direkt für die Finalrunde, in der die besten drei Athletinnen erneut an den Start gehen. Damit liegt sie aktuell auf Platz 3 in der Qualifikation für die Weltmeisterschaften.

Masters werden in Nufringen abgeschlossen

In der Finalrunde konnte Lara Füller sich weiter steigern und erreichte mit 189,23 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Damit sicherte sie sich Platz zwei vor Maren Haase mit 185,50 Punkten. Milena Slupina erreichte mit 194,02 Punkten erneut den ersten Platz. Der dritte und letzte Durchgang der German Masters findet am 25. September in Nufringen statt. (red)