Logo

TC Oberstenfeld schwächelt in den Doppeln

Tennis-Württembergligist verliert gegen SV Böblingen den Heimauftakt – TC Ludwigsburg gewinnt in Heilbronn – Tamm verliert

TCO-Spieler Marcelo Zorman. Foto: Baumann
TCO-Spieler Marcelo Zorman. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Der TC Oberstenfeld kassierte gegen den SV Böblingen beim 3:6 die nächste Niederlage in der Tennis-Württembergliga. In der Verbandsliga gewannt der TC Ludwigsburg gegen den TC Heilbronn klar mit 7:2. Neuling TV Tamm musste noch ohne seinen Spitzenspieler beim 1:8 gegen den TC Weingarten Lehrgeld zahlen.

Die Oberstenfelder von Coach Zeljko Alviz kamen am Sonntag auch zuhause nicht zu einem Erfolgserlebnis. Der TCO verlor die Partie nach drei gewonnenen Einzeln wie in der Vorwoche in den Doppeln. Auf Position eins schlug der Brasilianer Marcelo Zorman Franjo Rasputic souverän in zwei Sätzen. Emil Rast und Kapitän Steffen Class punkteten erneut im Match-Tiebreak. Allerdings fand Neuzugang Edison Ambarzumjan auch in seiner zweiten Partie noch nicht in die Erfolgsspur, wie auch Julian Schöller bei seiner knappen Niederlage im Match-Tiebreak und Patrick Kienzle. „Emil und Steffen haben im Match-Tiebreak gut gespielt“, meinte TCO-Kapitän Schöller hinterher, „die Doppel gingen nach 3:3 aber leider alle knapp an die Böblinger.“ Wie in der Vorwoche gab der TCO alle drei Abschluss-Doppel ab: Schöller/Rast waren beim 2:10 gegen Rasputic/Roth noch am nächsten an einem Erfolg dran.

In der Verbandsliga gewann der Ludwigsburger Spitzenspieler Filip Dolezel in Heilbronn sein Einzel gegen Gil Uwe Grund in zwei Sätzen. Auch die Ludwigsburger Akteure Felix Veyhle, Neuzugang Nico Rakitin, Coach Sascha Wennagel und Philipp Kågström legten sichere Zweisatzsiege hin. Die Mannschaft von Wennagel hatte die Partie bereits nach einer 5:1-Führung nach den Einzeln gewonnen. Im Doppel legten Dolezel/Rakitin und Wennagel/ Kågström dann noch zwei Zweisatzerfolge zum 7:2-Auswärtssieg nach.

Von „einem sehr unglücklichen Wochenende“, sprach Tamms Spielertrainer Tin Vukusic: „Vier Einzel gingen über mehrere Stunden, leider gingen alle am Ende an den Gegner – die Big Points gingen meistens an die gegnerische Mannschaft.“ Die Tammer waren ohne den noch verhinderten kroatischen Einser Roko Karanusic klar unterlegen: Dennis Glöckle, Tim Wiesner, Timo Glöckle und Jakob Vojkovic unterlagen jeweils glatt in zwei Sätzen. Ferdinand Ostrowicki und Levi Leibfarth zwangen ihre Kontrahenten nach einem Satzerfolg in den Match-Tiebreak, wo sie jedoch beide unterlagen. Im Doppel gab es für die Tammer beim 1:8 in Weingarten keinen Sieg mehr zu feiern.

Spitzenspieler Nils Muschiol kam für den TC Hirschlanden mit einem glatten Zweisatzerfolg gegen Joel Ockernahl sofort zu einem Auftaktsieg. Auch Pascal Maaß, Ari Schwidder und Lars Lins schafften Einzel-Erfolge. Nach einem 4:2-Vorsprung aus den Einzeln holten Muschiol/Lins im Doppel den entscheidenden Sieg zum 5:4-Heimsieg.

Autor: