Logo

Timo van der Bosch reist mit zur Wasserball-WM

Berlin. Angeführt von Kapitän Julian Real reist die deutsche Wasserballnationalmannschaft zu ihrer ersten Weltmeisterschaft seit 2013 in Südkorea. Neben dem Center-Verteidiger von Waspo 98 Hannover zählen Trainersohn Marko Stamm und Torhüter Moritz Schenkel zu den absoluten Leistungsträgern im Team von Bundestrainer Hagen Stamm. Mit dabei auch: der Ludwigsburger Timo van der Bosch.

Für den 26-jährigen Center des SV 08 Ludwigsburg geht es mit dem insgesamt 13 Spieler umfassenden Kader am Sonntag zunächst nach Tokio, fünf Tage später geht es weiter nach Südkorea. Dort steht am 15. Juli das erste WM-Spiel gegen Japan auf dem Programm. „Wir haben gerade noch ein paar Wehwehchen“, sagte der 59-jährige Trainer Stamm. Nach der intensiven Vorbereitung habe er seinen Spielern zwei Tage Ruhe verordnet und macht sich keine Sorgen, dass sie danach vollständig fit sind. „Sonst hätte ich sie nicht mitgenommen.“

Der deutsche WM-Kader: Mateo Cuk (Spandau), Dennis Eidner (Duisburg), Kevin Götz (Hannover), Maurice Jüngling (Spandau), Tobias Preuß (Hannover), Julian Real (Hannover), Ben Reibel (Spandau), Marin Restovic (Spandau), Moritz Schenkel (Hannover), Marko Stamm (Spandau), Denis Strelezkij (Spandau), Timo van der Bosch (Ludwigsburg), Lucas Gielen (Spandau). (dpa)