Logo

Nachwuchspaare tanzen um die Landeskrone

Ludwigsburg. Zum zweiten Mal nach den Titelkämpfen in den Standardtänzen im September 2019 tritt der TSC Residenz Ludwigsburg als Ausrichter von baden-württembergischen Meisterschaften auf. Am Samstag und Sonntag treffen sich die besten Kinder-, Junioren- und Jugendpaare aus dem Ländle in der Ludwigsburger Innenstadtsporthalle.

Die Wettbewerbe beginnen am Samstag um 10.30 Uhr und am Sonntag um 13.30 Uhr. Am Samstag zeigen die Kinder (bis 11 Jahre), die Junioren I (12- und 13 Jahre) und Junioren II (14 und 15 Jahre) ihr Können. Am Sonntag tritt dann die Altersklasse der Jugend (16 bis 18 Jahre) ins Rampenlicht.

Wie Residenz-Sportwart Sascha Obierej mitteilt, sind im Onlineportal des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg (TBV) die Meldungen von insgesamt 122 Paaren eingegangen. Es werden also über 200 junge Tänzerinnen und Tänzer in der Innenstadtsporthalle ein Feuerwerk der Bewegungsfreude abbrennen. Der TSC Residenz wolle dabei zeigen, so Obierej, dass der Verein in der Lage ist, solche Meisterschaften auf einem guten Niveau zu organisieren und durchzuführen.

Über 200 Tänzer in der Innenstadt auf dem Parkett

Paare aus 25 bis 30 Clubs aus ganz Baden-Württemberg werden am Wochenende in Ludwigsburg an den Start gehen. Sie alle bringen natürlich kleinere oder größere Fangruppen mit. Der TSC Residenz ist gewappnet und wird einen Essens- und Getränkestand einrichten, um die zahlreichen Gäste zu verköstigen.

Die jungen Sportlerinnen und Sportler haben teilweise schon einen langen Weg des Übens und Einstudierens hinter sich, wie der Trainer des TSC Residenz, Florencio Garcia-Lopez, hervorhebt. Im Alter von fünf bis sechs Jahren beginnen die Kinder im Verein und werden mit spielerischen und tänzerischen Bewegungen an die Vielfalt des Wettkampfsports herangeführt. Jede Altersklasse ist noch zusätzlich in verschiedene Leistungsstufen unterteilt. Highlights werden am Samstag bei den Kindern D und Junioren II B sowie am Sonntag im Jugend-A-Wettbewerb zu sehen sein. Gastgeber TSC Residenz schickt drei Paare ins Rennen, der 1. TC Ludwigsburg sieben.

Die Paare des TSC Residenz: Celestina und Nevio de Fabro (Junioren II B); Joshua Berger und Annette Kostka (Kinder D und Junioren I D); Bernhard Siegle und Letizia Turcu (Kinder D).

Die Paare des 1. TCL: Timka Hofmann und Johanna Frei (Junioren II B und Jugend B); Vincenzo D‘Emma und Sophia Trumpold (Junioren II C und Jugend C); Hendryk Grabowski und Alea Beckert (Junioren II D und Jugend D); Nilo Konzelmann und Marisa Joppich (Junioren I D und Junioren II D); Aleandro Di Frisco und Ilaria D’Emma (Junioren I D und Junioren II D); Michael Schwendtner und Sofia Wulfert (Kinder D und Junioren I D); Samed Inan und Alissa Bomenuto (Kinder D und Junioren I D).

Autor: