Logo

Radsport

Kämna verliert Bergtrikot beim Giro an Etappensieger Bouwman

Der niederländische Radprofi Koen Bouwman hat die siebte Etappe des Giro d'Italia gewonnen.

Giro d’Italia
Die Fahrer in Aktion auf der 196 Kilometer langen siebten Etappe mit vier Anstiegen. Foto: Fabio Ferrari

Potenza. Im Schlussspurt eines Quartetts setzte sich der 28-Jährige vom Team Jumbo-Visma in Potenza vor seinem Landsmann Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und dem Italiener Davide Formolo (UAE Team Emirate) durch. Als Vierter komplettierte Bouwmans Teamkollege Tom Dumoulin das hervorragende Ergebnis der Niederländer auf der 196 Kilometer langen Etappe mit vier Anstiegen. Mollema hatte die entscheidende Attacke rund 8,5 Kilometer vor dem Ziel gestartet.

Lennard Kämna vom deutschen Team Bora-hansgrohe kam mit den Verfolgern als starker Sechster ins Ziel, verlor aber sein Bergtrikot an den Etappensieger Bouwman. In der Gesamtwertung bleibt Kämna Zweiter. Das Rosa Trikot des Gesamtersten trägt weiter der Spanier Juan Pedro Lopez (Trek-Segafredo). Kämna hat einen Rückstand von 38 Sekunden.

Die achte Etappe ist am Samstag ein Flachkurs mit Start und Ziel in Neapel über 153 Kilometer.

© dpa-infocom, dpa:220513-99-278168/2