Logo

Wandgärten für gutes Klima

Das Familienunternehmen Art Aqua gestaltet Innenräume nach dem Vorbild der Natur

Im Sachsenheimer Segro-Gewerbepark hat Art Aqua neue Räume bezogen. Geschäftsführer Ivo Lai und sein Team planen hier Grün-Projekte für Kunden in ganz Europa.Foto: Alfred Drossel
Im Sachsenheimer Segro-Gewerbepark hat Art Aqua neue Räume bezogen. Geschäftsführer Ivo Lai und sein Team planen hier Grün-Projekte für Kunden in ganz Europa. Foto: Alfred Drossel

Sachsenheim.. Wandgärten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Und das nicht nur der Optik wegen, sondern weil sie das Raumklima verbessern. Seit über 30 Jahren kreieren Mitarbeiter der Firma Art Aqua Konzepte, gestalten kleine und große Wasser- oder Grün-installationen in Bürogebäuden oder öffentlichen Einrichtungen. Jetzt ist das international tätige Unternehmen von Bissingen in größere Räume im Segro-Gewerbepark beim Sachsenheimer Eichwald umgezogen.

Firmengründer Ivo Lai: „Pflanzenwände verwandeln Räume in Wohlfühloasen.“ Die Symbiose von mobilen Grün- und Wasserobjekten würden das Wohlfühlklima durch Absorption von Schadstoffen, zum Beispiel Feinstaub, Pollen und Ozon, verbessern. Die gezielte Steuerung der Wasseroberflächen leiste einen Beitrag zur Erhöhung der prozentualen Luftfeuchtigkeit in Gebäuden oder wahlweise auch zur Akustikoptimierung in hochfrequentierten Arbeitsbereichen. Ivo Lai ist sich sicher, dass dadurch weniger Menschen krank werden.

Der 58-jährige Ivo Lai ist auf Sardinien geboren. Als Kind kam er mit seinen Eltern nach Ludwigsburg. Er hat zunächst Werkzeugmacher gelernt, bis er vor 31 Jahre seine Firma gegründet hat. Seine ganze Familie – Frau, Tochter und Sohn – arbeiten zusammen mit 30 Mitarbeitern bei Art Aqua. Die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Menschen steht von Anfang an im Mittelpunkt und ist die Firmenphilosophie. „Die Natur ist unser Vorbild“, sagt Ivo Lai.

Der Mensch nimmt täglich etwa ein Kilogramm feste und rund drei Liter flüssige Nahrung zu sich. „Doch weder Frühstück, noch Mittag- oder Abendessen liefern uns das Wichtigste aller Lebensmittel: Luft. Pro Atemzug genießen wir etwa 500 Milliliter von ihr. Pro Minute sind das bereits acht Liter und in 24 Stunden satte 10000 bis 15000 Liter. Über die Qualität dieser Masse denken wir dabei wenig nach“, erklärt Ivo Lai.

Das Raumklima in Büroräumen ist in der Regel zu trocken, zu staubig, mit Pollen oder sogar Keimen belastet. Art Aqua möchte das ändern, damit sich die Menschen am Arbeitsplatz wohlfühlen. Eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 Prozent sei für das Wohlbefinden und die Gesundheit am wirksamsten. 35 bis 45 Prozent Luftfeuchtigkeit liege noch im akzeptablen Bereich. Niemals sollte der Wert aber unter 35 Prozent liegen, stellt Lai fest.

Die Wasserinstallationen und grünen Wände von Art Aqua wurden mit dem Wissen entwickelt, dass sich Arbeits- und Wohnräume, die mit Wasserflächen und Pflanzen ausgestattet sind, positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken. Das Erleben von Natur soll das Gemüt ins Gleichgewicht bringen, während der reinigende Effekt der Naturelemente die körperliche Regeneration unterstützt.

Gemeinsam mit Architekten und Baubiologen entwickelt Art Aqua individuelle Gebäudekonzepte unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse. Inzwischen werden jährlich mehr als 600000 Quadratmeter Vertikalbegrünungen in die zeitgenössische Architektur integriert, um CO-Emissionen abzubauen und um klimatisch neue Wege zu gehen.

So werden unkomplizierte Mooswände in Handarbeit ohne sichtbare Übergänge produziert und in jeder Form gestaltet. Großflächige Wasser- oder Grüninstallationen wollen eine vernünftige Mischung aus Kunst und Technologie, Planung und Intuition sein.

Die Stärke von Art Aqua ist die Projektkompetenz. Ob groß oder klein, es sind immer die Blicke auf Details, die ein Projekt ausmachen. „Darauf legen wir besonderen Wert“, sagt der Art-Aqua-Gründer. Um die immer wechselnden Ideen oder Anfragen von Bauherren oder Architekten zu realisieren, seien in den Teams Spezialisten aus unterschiedlichen Berufsgruppen vereint.

Know-how und der kontinuierliche Anreiz für visionäre neue Themen lasse Bewährtes mit Neuem verbinden und anschließend realisieren. Dabei werden sinnvolle Technologien eingeplant und integriert, um die Projekte einfacher zu betreiben und um Folgekosten zu senken.

In Banken, Versicherungsgebäuden, Hotels, Verwaltungsgebäuden im In-und Ausland sowie im Kreis Ludwigsburg in der Orthopädischen Klinik Markgröningen hat Art Aqua seine grüne Visitenkarte hinterlassen.

Autor: