Logo

Radtour durch eines der schönsten Flusstäler

Natur- und Landschaftsführerin Daisy Knisel führt die Teilnehmer von Remseck nach Waiblingen – Anmeldungen bis 28. August

Die Radtour führt durch das Untere Remstal. Foto: privat
Die Radtour führt durch das Untere Remstal. Foto: privat

Remseck. „Wo sich Rems und Neckar küssen“, heißt eine 30 Kilometer lange Radtour, welche die Natur- und Landschaftsführerin Daisy Knisel am Freitag, 30. August, um 14.30 Uhr zum letzten Mal im Rahmen der Remstal-Gartenschau anbietet.

Los geht es am Parkplatz beim Wassersportverein Schifferclub in Neckarrems, wo am Hechtkopf die Rems in den Neckar mündet. Die Radler folgen der Spur des Wassers entlang des Unteren Remstals bis nach Waiblingen.

Das Untere Remstal zwischen Neckarrems und Waiblingen gehört laut Daisy Knisel zu den schönsten Flusstälern im mittleren Neckarraum. Rund 70 Meter hat sich dort die Rems in die Schichten des Oberen Muschelkalks eingeschnitten und ein enges Tal geschaffen. Durch die tiefe Schlucht, vorbei an alten Mühlen, wird entspannt durch das Naturschutzgebiet geradelt. Talwiesen, steile Hangwälder, alte Weinbergterrassen und eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt gibt es unterwegs zu sehen.

In Waiblingen können die Sehenswürdigkeiten zur Gartenschau bestaunt werden, bevor es zwei Kilometer weit ansteigend auf die Höhe zu den Schichten des weicheren Keupergesteins geht. Rundumsichten ins Rems- und Neckartal belohnen für die Anstrengung. Bei entsprechender Wetterlage können die Teilnehmer weite Ausblicke bis hin zum Stromberg und den Albtrauf genießen. Dem Höhenzug folgend geht es anschließend entspannt Richtung Hochberg und an den Neckar zurück.

Bei der Fahrt erfahren die Teilnehmer unter anderem, was die besondere Lage der Stadt an den zwei Flüssen ausmacht, wie der Weinbau ins Remstal kam, wodurch der Fluss die hier lebenden Menschen geprägt hat und wie die Menschen die sie umgebende Naturlandschaft genutzt und zur Kulturlandschaft hin verändert haben. Mit einer spannenden Geschichte lässt Daisy Knisel die Radtour ausklingen – Überraschungen sind eingeplant.

Informationen und Anmeldung sind bis Mittwoch, 28. August, unter Telefon (01.71) 4.09.68.91 oder per E-Mail an kontakt@natur-erlebnis-genuss.de vorzunehmen. Die Kosten für die vier bis fünf Stunden dauernde Radtour liegen pro Person bei zehn Euro. (red)