Logo

Raffinierte Begleiter

Essen und Trinken, Angela Hering Foto: Benjamin Stollenberg
Essen und Trinken, Angela Hering Foto: Benjamin Stollenberg

Würzige Dips bereichern jedes Partybuffet, sind unverzichtbar beim Fondue und beim Raclette. Meistens werden die delikaten Soßen und Aufstriche auf der Basis von Joghurt, Schmand, Crème fraîche, Frischkäse oder Quark zubereitet.

Ernährungsberaterin Angela Hering aus Beilstein hat verraten, wie sich einige ihrer Lieblings-Dips zubereiten lassen. Dabei gelangen so ungewöhnliche Zutaten wie Rote Bete, Sesampaste und Maronen zum Einsatz. „Ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit Ernährung“, erzählt Angela Hering, die deutsche und italienische Wurzeln hat, in Brasilien aufgewachsen ist und seit dem Jahr 1991 in Deutschland lebt. „Ich koche viel mit Gewürzen und probiere viel aus“, erzählt sie. Fertiggerichte sind für sie tabu, stattdessen setzt Angela Hering auf frische und regionale Zutaten. Ihr Wissen gibt sie in zahlreichen Kursen in Zusammenarbeit mit Volkshochschulen weiter, bietet aber auch private Kochkurse an.

Ein Dip schmeckt zu Gegrilltem, Gemüsesticks, zu Grissini, zu Kartoffeln und auf jeden Fall zu Brot. Die Soßen bereichern jedes Fondue oder Raclette. Der Rote-Bete-Dip zieht durch seine Farbe die Blicke auf sich. Nüsse bringen feine Würze, der Meerrettich, alternativ Ingwer, Schärfe ins Spiel. „Er schmeckt super zu Chicorée, sowohl geschmacklich als auch optisch“, lautet die Empfehlung der Ernährungsberaterin. Einen starken Partner, zumindest aus geschmacklicher Sicht, verträgt die Maronenbutter: Unbeschreiblich gut schmeckt dieser Dip als Aufstrich für ein Vollkornbrot.

Der Dip aus Butternusskürbis und Sesampaste findet dagegen in einem Fladenbrot seinen idealen Partner. Auch ein französisches Baguette oder ein italienisches Ciabatta eignen sich grundsätzlich sehr gut, um die würzigen Soßen und Aufstriche zu genießen. „Mit einem frischen Brot aus dem Holzofen macht man nichts falsch“, so Angela Hering. Die Dips lassen sich in kleinen Schälchen anrichten. Gerne greifen die Gäste zu, wenn kleine Häppchen mit den leckeren Aufstrichen angerichtet werden.

Autor: