Logo

Familienfest

Hochdorf wird zum High Village

Jugendhilfe feiert anlässlich des Weltkindertags unter dem Motto „Gemeinsam sind wir einzigartig“

350_0900_20500_High_Village_1_92_54.jpg
Bereit für das Familienfest. Foto: privat

Remseck. Unter der Schirmherrschaft von Remsecks Oberbürgermeister Dirk Schönberger feiert die evangelische Jugendhilfe Hochdorf am Sonntag, 23. September, zum 14. Mal anlässlich des Weltkindertages ihr Kinder- und Familienfest „High Village“. Das Motto auf dem Gelände der Jugendhilfe am Schulweg 2 und 3 lautet: „Gemeinsam sind wir einzigartig“.

Den Auftakt bildet der gemeinsame Gottesdienst mit der evangelischen Christuskirchengemeinde im Festzelt um 10.30 Uhr. Danach gibt es an den Ständen und im Festzelt wieder jede Menge Spaß und Aktionen für Groß und Klein. Zusammen mit der Hobbybude Hochdorf, dem Naturkindergarten der Watomis, dem Kinderhaus, der Grundschule Hochdorf sowie der Young School Dance der Tanzwerkstatt Remseck hat die Jugendhilfe ein attraktives Programm vorbereitet.

Beim Kinderschminken können sich die kleinen Kinder nach Herzenslust verwandeln lassen. An den Spielständen sind Spaß und Geschicklichkeit gefragt. Im Zelt findet ein buntes Bühnenprogramm mit den Kindern der teilnehmenden Vereine statt. Bei einer Führung durch die Wohngruppe „Waldvögel“ können die Besucher die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen kennenlernen.

Ein besonderes Highlight wird der Auftritt der Jugendcheerleader „Candy Stars“ aus Ludwigsburg. Sie werden auf dem Sportplatz eine Auswahl ihres akrobatischen und spektakulären Programms zeigen. Das Finale bildet wieder ein Abschlussspiel, bei dem die Remsecker Promi-Mannschaft gegen ein Team der Jugendhilfe Hochdorf antritt. Für das leibliche Wohl mit warmem Essen sowie Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Auch Waffeln wird es geben.

Der Weltkindertag geht auf eine Idee der Vereinten Nationen zurück. Inzwischen wird er in über 145 Ländern gefeiert. Dieser Tag soll auch immer eine politische Forderung zur Stärkung und Durchsetzung von Kinderrechten darstellen. Der Verein Hochdorf – Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg ist gemeinnützig und unterstützt dieses Anliegen. Mit rund 100 Mitarbeitenden hält er an vielen Orten im Landkreis sozialpädagogische Angebote und Hilfen für junge Menschen und deren Familien bereit. In differenzierten Betreuungsformen werden derzeit rund 250 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und ihre Familien gefördert und begleitet. Die Formen der Betreuung umfassen stationäre Wohngruppen, Tagesgruppen, soziale Gruppenarbeit, flexible Hilfen und Betreuung von Jugendlichen sowie Schulsozialarbeit. Über die klassischen Angebote der Hilfen zur Erziehung hinaus engagiert sich der Träger zunehmend in den Regionen vor Ort, insbesondere durch verstärkte Kooperation mit Schulen und anderen Institutionen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jugendhilfe-hochdorf.de. (red)