Logo

Klingendes Europa in der vollbesetzten Nikolauskirche

Ministerium für Justiz und Europa veranstaltet zweites Konzert mit Liedern aus dem Kontinent – Schulchöre aus Mundelsheim und Besigheim mit dabei

350_0900_17898_COKRAdventMundelsheim.jpg
Der Grundschulchor der Georg-Hager-Schule unter der Leitung von Caraola Ziegler beim Auftritt in der Mundelsheimer Nikolauskirche.Foto: Alfred Drossel

Ludwigsburg. Das baden-württembergische Ministerium für Justiz und Europa hat am Dienstagabend zu einem Adventskonzert in die Nikolauskirche eingeladen. Vier Chöre sangen Weihnachtslieder aus ganz Europa. Justiz- und Europaminister Guido Wolf betonte, dass es mithilfe der Musik besonders gelinge, Brücken zu bauen und die Menschen zu verbinden. Musik kenne keine Grenzen.

Für Gemeindepfarrer Hans-Jörg Dinkel war es eine große Ehre, dass dieses Konzert in seiner Kirche stattfindet. Er fragte sich, warum die Nikolauskirche dazu ausgewählt wurde. Vielleicht wegen des Namens am Vorabend des Nikolaustages? Minister Guido Wolf gab die Antwort: „Wir haben eine schöne Gemeinde gesucht, da war es relativ schnell klar, dass es Mundelsheim ist.“

Seit dem britischen Referendum würden viele Menschen in Europa darüber nachdenken, ob es wirklich Alternativen zur EU gibt, sagte der Minister. Es sei ein Ruck durch den Kontinent gegangen, der neue Impulse und Überlegungen zur Zukunft Europas zur Folge gehabt habe. Die Menschen seien optimistischer geworden, betonte Wolf, und sie glaubten, dass es sich lohne, über alle Ländergrenzen hinweg für ein gemeinsames Europa zu arbeiten. Mit dem Adventskonzert wolle das Europaministerium das gemeinschaftliche Wirken für die europäische Idee unterstützen und fördern.

180 Teilnehmer aus vier Chören nahmen die 500 Besucher mit auf eine musikalische Reise durch Europa. Den Auftakt machte der Schulchor der Mundelsheimer Georg-Hager-Schule unter der Leitung von Carola Ziegler. Der Grundschulchor bereichert das ganze Jahr immer wieder Feste und Feiern in der Gemeinde. Die hellen Kinderstimmen erfreuten die Besucher in der Nikolauskirche.

Ute Simmler und Diana Kraft leiten den Schulchor der Besigheimer Maximilian-Lutz-Realschule. Der Chor, dem fast vollständig die Klasse 7 angehört, wird von Ulrike Gehl geleitet. Begleitet wurde der große Klangkörper von Bernhard Birk am Klavier. Die Realschule wird auch von Schülern aus Mundelsheim besucht. Der Chor hat viele Auftritte im Jahr. Sein Beitrag beim Adventskonzert wurde mit großem Beifall bedacht.

In den Umbaupausen wurden die Besucher zum gemeinsamen Singen aufgefordert. Zwei Klankörper, der Kammerchor des Max-Planck-Gymnasiums aus Nürtingen und der Kammerchor Schola Cantorum Wolfschlugen, sorgten mit ihren Chorbeiträgen für den Höhepunkt des Abends.

Der Kammerchor gehört zu den fünf besten Kammerchören beim Deutschen Chorfest. Er zeichnet sich durch seine Variabilität, seine Arbeit im Detail und seine natürlichen Frische aus. Die Zuhörer erlebten dabei festliche Momente in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Das Europateam des Ministeriums hat abschließend die Besucher vor der Kirche zum Umtrunk mit Weihnachtsgebäck eingeladen. Es war das zweite Konzert dieser Art des Stuttgarter Europaministeriums. Die Reihe soll fortgesetzt werden.