Logo

Dreharbeiten

Mit „Bauch Beine Flo“ zum Serien-Diplom

Deutsche Schauspielerprominenz in Freiberg und Remseck: Darsteller wie Claudia Scarpatetti, Dina Hellwig und Werner Biermeier sind derzeit im Neckartal zu Gast. Anlass sind Dreharbeiten zu einem Diplomprojekt einer Studentin der Filmakademie.

350_0900_20194_1316_08_18Wolschendorf_41.jpg
Dreharbeiten auf dem Beerenhof Jaiser in Freiberg und im Sportstudio Pfisterer in Remseck-Aldingen. Marlene Evamaria Meyer (stehend) gibt Regieanweisungen. Fotos: Holm Wolschendorf
350_0900_20195_17_08_18Wolschendorf_2.jpg
Dreharbeiten auf dem Beerenhof Jaiser in Freiberg und im Sportstudio Pfisterer in Remseck-Aldingen. Marlene Evamaria Meyer (stehend) gibt Regieanweisungen. Fotos: Holm Wolschendorf

Freiberg/Remseck. Flo (Katharina Kempter) und Rosa (Claudia Scarpatetti) sitzen auf einer Bank vor dem Hofladen Jaiser in Freiberg und warten auf ihren Einsatz. Kamera und Ton sind bereit. „Moment bitte, da reden noch Leute“, ruft Marlene Evamaria Meyer und bittet um Ruhe. Es folgen Kommandos, die jeder Schauspieler kennt: „Und starten, Ton läuft, 16 – 1 die Zweite, Set und bitte!“ Während die beiden Schauspielerinnen ihre Rollen interpretieren, rollt plötzlich ein Auto auf den Hof, ein Mann steigt aus, spaziert zum Hofladen und sagt lauthals „Guten Morgen!“. Damit ist die Szene gestorben. „Abbruch!“, ruft Marlene Meyer. Als der Mann im Laden verschwindet, geht es weiter.

„Das ist schon in Ordnung“, sagt die Studentin der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg im Gespräch mit unserer Zeitung. Schließlich ist sie froh, mit dem Beerenhof und dem Sportstudio zwei geeignete Drehorte für ihr Serien-Diplomprojekt gefunden zu haben. Dabei handelt es sich um die Abschlussarbeit der angehenden Producerin. Im April, wenn sie auch ihre Projektbeschreibung abgegeben und ihre mündliche Prüfung hinter sich hat, will die 32-Jährige aus Ludwigsburg ihr Diplom in der Tasche haben.

In dem Projekt geht es um die 20 bis 25 Minuten lange Pilotfolge einer Serie mit dem Titel „Bauch Beine Flo“. Im Mittelpunkt der Serie steht die pummelige Flo, die sich als neue Mitarbeiterin im Fitnessstudio ihrer Tante behaupten möchte. Sie will zeigen, dass Kompetenz nicht zwingend mit der Konfektionsgröße einhergehen muss. Amouröse Verwicklungen, missgünstige Kolleginnen und eine finanzielle Schieflage des Studios machen diese Aufgabe nicht einfacher. Marlene Mayer fungiert dabei gleichzeitig als Produzentin und Regisseurin.

In fünf Drehtagen soll der Pilot im Kasten und Anfang Dezember komplett fertig sein. Am Donnerstag wurde in Freiberg gedreht, seit gestern bis Montag ist das Filmteam in Remseck. Ob daraus am Ende tatsächlich eine Serie wird, bleibt abzuwarten. Die Ufa hat die First-Look-Rechte und wird nach der Sichtung entscheiden, ob daraus eine Produktion entstehen soll.

Da die Dreharbeiten so kostengünstig wie möglich sein sollen, arbeitet das Team von der Drehbuchautorin über die Kamerafrau bis zu den Schauspielern ohne Gage. Da kommt es Marlene Meyer zugute, dass sie sich nicht nur während ihrer Studienzeit ein breites Netzwerk aufgebaut hat. Sie arbeitete auch acht Jahre als Regieassistentin bei namhaften Serien der deutschen TV-Landschaft wie Sturm der Liebe, Herzflimmern, Dahoam is Dahoam und Rote Rosen. Damit die Drehorte passen, hat sich die Studentin mehrere Sportstudios und Hofläden angeschaut, bis ihre Wahl auf Freiberg und Remseck fiel. „Der Beerenhof ist wie vom Himmel gezeichnet und das Sportstudio vereint die perfekte Mischung zwischen rustikal und modern“, sagt sie. „Das war in beiden Fällen ein Glücksgriff.“