Logo

Sportlerehrung

Sportlerehrung 2020 – unter Pandemie-Bedingungen

Die Sportlerehrung findet dieses Jahr digital statt. Symbolbild Stock.Adobe
Die Sportlerehrung findet dieses Jahr digital statt. Symbolbild Stock.Adobe

Ludwigsburg. Die Ehrung der erfolgreichsten Ludwigsburger Einzel- und Mannschaftssportler ist fester Bestandteil des Sportförderkonzepts der Stadt Ludwigsburg und findet traditionell im ersten Quartal des Folgejahres statt. Im Rahmen einer großen, wertschätzend gestalteten Veranstaltung werden zahlreiche Ehrungen und Würdigungen vorgenommen – normalerweise! Aufgrund der Corona-Pandemie musste die letztjährige Veranstaltung äußerst kurzfristig abgesagt werden und auch in 2021 kann die Veranstaltung nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Hinzu kommt, dass das Budget der Sportlerehrung deutlich reduziert werden musste, um trotz deutlicher Kürzung des Haushalts zumindest die Grundförderung für die Sportvereine sichern zu können. So konnte auch keine Broschüre aufgelegt werden, in der alle Erfolge der Sportlerinnen und Sportler, der Medaillenspiegel, Fotos, etc. dargestellt sind. Es galt also, auf anderem Wege die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler öffentlichkeitswirksam zu würdigen. Und so sieht die Sportlerehrung 2020 aus:

Online

In 13 Filmclips werden vereinsweise die zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler präsentiert. Ausgespielt wird das über die Kanäle der Ludwigsburger Kreiszeitung, der Stadtverwaltung und des Stadtverbands für Sport.

Begleitet werden die Clips von kurzen Text- und Bildbeiträgen.

Nach Ausstrahlung der letzten Folge stehen noch zwei Punkte auf dem Programm

Die Sonderehrungen der Stadt und des Stadtverbands für verdiente Persönlichkeiten des Ehrenamts und des Sports sowie die Lüftung des Geheimnisses um die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres.

Den Schlusspunkt setzt die LKZ mit der Übersicht über die Erfolge der Ludwigsburger Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften in gedruckter Form in der LKZ.

Die Fakten zur Sportlerehrung 2020

Insgesamt können 158 jugendliche und 115 erwachsene Athletinnen und Athleten für die Erfolge im Jahr 2020 geehrt werden. Eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass aufgrund der Corona-Pandemie sehr viele Wettkämpfe abgesagt werden mussten. Unter regulären Bedingungen wären sicherlich noch weitere Erfolge auf Bundesebene hinzugekommen. So waren es Im Jahr 2019 mit 262 jugendlichen und 179 erwachsenen Geehrten rund 61 % mehr zu Ehrende.

Autor: