Logo

Notfälle
Einsatz nach Amok-Fehlalarm an IB Asperg beendet

350_0008_2956093_asperg_impfbusse

Asperg. Der Großeinsatz der Polizei nach dem Amok-Alarm am IB-Bildungszentrum ist am Montagmittag beendet worden. Gegen 13 Uhr waren die letzten Schüler aus dem Gebäude in Asperg geführt und mit zwei Impfbussen in die Stadthalle gebracht worden. Dort wurden ihre Personalien aufgenommen und diejenigen mit Bedarf psychologisch betreut, ehe sie nach Hause gehen konnten.

In der Bildungseinrichtung in der Eglosheimer Straße war gegen 9.50 Uhr Alarm ausgelöst worden, der sich aber relativ rasch als Fehlermeldung herausstellte. Als Grund nannte der Einsatzleiter der Polizei einen technischen Defekt. Die Schüler mussten dennoch in den Klassenzimmern bleiben, bis die Lage geklärt war, die umliegenden Geschäfte – unter anderem ein Supermarkt und eine Drogerie – waren hingegen früh geräumt worden.

An dem Großeinsatz beteiligt waren auch Feuerwehren und Rettungsdienste.