Logo

weststadt
Mit einem Vorwand in die Wohnung gelangt

Ludwigsburg. Dreiste Täter sind mit einem Trick in die Wohnung einer 89-Jährigen gelangt und haben diese nach Wertsachen durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts gestohlen. Die Seniorin ließ am Mittwoch gegen 10 Uhr einen Unbekannten in das Mehrfamilienhaus in der Siemensstraße, der vor der Tür stand. Als sie im Aufzug hochgefahren war, stand er plötzlich hinter ihr vor ihrer Wohnungstür. Unter dem Vorwand, einer Nachbarin eine Nachricht über einen Todesfall schreiben zu müssen, gelangte er in ihre Küche. Angeblich bekam er dann einen Anruf auf seinem Mobiltelefon und verließ zügig die Wohnung. Die 89-Jährige stellte danach fest, dass ihr Schlaf- und ihr Wohnzimmer durchsucht worden waren, vermutlich von einem zweiten Täter, der unbemerkt in die Wohnung gelangt war. Mutmaßlich wurde jedoch nichts gestohlen. Der Täter, der die Seniorin ablenkte, ist 1,60 bis 1,65 Meter groß, zwischen 55 und 60 Jahre alt und untersetzt. Er hat wenig Haar und trug eine graue Strickjacke. Das Polizeirevier Ludwigsburg sucht unter (0 71 41) 18-53 53 Zeugen. (red)