1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Ludwigsburg
Logo

Streik von Verdi
Busse in Bietigheim und Ludwigsburg bleiben wieder stehen

Die Busse in Ludwigsburg bleiben am Freitag leer. Archivfoto: Ramona Theiss
Die Busse in Ludwigsburg bleiben am Freitag leer. Archivfoto: Ramona Theiss
Für die Busfahrer ist noch keine Einigung in Sicht. Deshalb ruft die Gewerkschaft Verdi wieder zum Streik auf. Betroffen sind Ende der Woche der Busverkehr in Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen.

Bietigheim-Bissingen/Ludwigsburg. Im Tarifkonflikt des mittelständischen Omnibusgewerbes gibt es noch keine Einigung. Deshalb ruft die Gewerkschaft Verdi die Busfahrer erneut zum Streik auf.

Spillmann in Bietigheim-Bissingen ist an zwei Tagen betroffen. Sowohl am Donnerstag, 25. Mai, als auch am Freitag, 26. Mai, bleiben die Busse aller Linien ganztägig stehen. Auch der Nachtverkehr in der Nacht auf Samstag ist betroffen. Sämtliche Linien- und Schulbusfahrten von Spillmann entfallen an diesen Tagen.

Auch die Nachtbusse auf Samstag fallen aus

Die Busfahrer von LVL Jäger in Ludwigsburg sind am Freitag zu einem Streik aufgerufen. Auch hier sind alle Linien betroffen. Auch die Nachtbusse von Freitag auf Samstag entfallen.

Stand Mittwochmorgen sind keine weiteren Busunternehmen vom Streik betroffen. Der S-Bahn- und Regionalverkehr sowie die Busse und Bahnen der SSB werden nicht bestreikt und fahren laut VVS planmäßig. Der VVS empfiehlt trotzdem, am Donnerstag und Freitag vor der Fahrt die Verbindung in der Fahrplanauskunft zu überprüfen. (red)