Logo

Chorverband ehrt langjährige Sänger

Werner Borst von der Liedertafel Ludwigsburg ist bereits seit 70 Jahren aktiv – Frühjahrsfeier in Freiberg

Der Kreis-Chor unter der Leitung von Holger Frank Heimsch stellt im Freiberger Prisma sein neues Shanty-Programm vor.Foto: privat
Der Kreis-Chor unter der Leitung von Holger Frank Heimsch stellt im Freiberger Prisma sein neues Shanty-Programm vor. Foto: privat

FREIBERG. Singen hält gesund und fit. Davon ist der Chorverband Sängerkreis Mittlerer Neckar (SKMN) überzeugt. Denn bei seiner Frühjahresfeier im Freiberger Prisma konnte er zahlreiche Männer und Frauen auszeichnen, die schon lange Zeit in Gesangvereinen aktiv sind. Rund 20 Sänger wurde für jahrzehntelange Vereinszugehörigkeit und aktives Mitwirken gedankt.

Lob von der Vorsitzenden

Musikalisch eröffnete Cantaris vom Singkreis Freiberg unter der Leitung von Andrea Lautner-Ehrlich den Nachmittag. Karine Bell, Vorsitzende des Chorverbands, hob in ihrer Rede die Verdienste aller treuen Mitglieder für deren Vereine hervor. Der ehrenamtliche stellvertretende Bürgermeister der Stadt Freiberg, Mario Wildermuth, sagte in seinem Grußwort, dass alle Vereine und ihre Mitglieder wichtig für das vielfältige Leben in Stadt und Landkreis seien.

Der Kreis-Chor des SKMN unter der Leitung von Holger Frank Heimsch unterhielt das Publikum mit einem Ausschnitt aus seinem maritimen Shanty-Programm, das er am 1. Juni auf dem Chorfest in Heilbronn und am 26. Oktober in Murr präsentieren wird. Heimsch, der auch die Ehrungen übernahm, verkündete, dass er sein Amt als Verbandschorleiter im Herbst niederlegen werde. Die musikalische Arbeit des Kreis-Chores wird er weiterführen.

Nicht nur vom SKMN, sondern auch vom Schwäbischen und Deutschen Chorverband gab es in Freiberg Auszeichnungen. Für 25 Jahre aktives Singen geehrt wurden: Irmgard Gackenheimer (GV Hessigheim) und Regina Hannebauer (Liederkranz Neckargröningen). Joachim Adam, Maria Giljum und Erna Kröning (GTV Hohenacker) erhalten ihre Auszeichungen nachträglich. Bereits 40 Jahre singen Lore Waidelich (Liederkranz Nassach/Kurzach), Paula Ursula Marx (GTV Hohenacker) und Edda Knotz (Kreis-Chor/Eintracht Pleidelsheim).

Für 50 Jahre aktives Singen erhielten Auszeichnungen: Richard Rosenberger (Liederkranz Nassach/Kurzach) sowie Gudrun Behr, Karin Happold und Margit Knorr (alle Singgemeinschaft Ingersheim. 60 Jahre aktiv sind: IlseSchall (Singgemeinschaft Ingersheim), Helmut Epple (GTV Hohenacker) Irmgard Rademann (Liederkranz Affalterbach). Seit 65 Jahren singen im Verein: Otto Deyhle (GSV Höpfigheim), Hans Mergenthaler (GTV Hohenacker) und Heinz Kircher (Liederkranz Nassach/Kurzach). Werner Borst von der Liedertafel Ludwigsburg ist bereits seit 70 Jahren Sänger.

Und noch mehr Ehrungen gab es im Sängerkreis Mittlerer Neckar. Nikolai Singer, der Dirigent des GTV Hohenacker und des Männerchors im Liederkranz Neckargröningen, wurde für 25 Jahre Chorleitertätigkeit geehrt.

Neuer Chor in Hochdorf

Neue Wege versuche man beim SGV Hochdorf zu gehen, dessen bestehender Chor seit einigen Jahren etwas schwächle, teilt der SKMV mit. In diesem Remsecker Stadtteil habe das Singen eine lange Tradition. Seit 1879 gebe es dort nachweislich Chöre. Das soll so bleiben. Deshalb wurde zusammen mit einer jungen Dirigentin ein neuer Chor gegründet, der sich hauptsächlich neuerer, deutscher Gesangsliteratur annehmen will. Das erste Treffen stand unter dem Motto „Alpenrock und alpenländische Musik“. Jeder, der Spaß am Singen habe, sei montags um 20 Uhr in der Gemeindehalle Hochdorf willkommen, heißt es in der Mitteilung des Chorverbands Sängerkreis Mittlerer Neckar. (red)