Logo

BILDUNG

Schiller-VHS bietet über 1700 Kurse

Der Klima- und Naturschutz ist Schwerpunkt im nächsten Semester der Schiller-Volkshochschule Kreis Ludwigsburg. Zum zweiten Mal in Folge – wegen der Dringlichkeit des Themas, sagt Landrat Rainer Haas. Das Programm liegt in Rathäusern, Buchhandlungen und Banken aus.

350_0900_21394_95336369.jpg
Öfter mal radeln und das Auto stehen lassen: Über 70 Veranstaltungen gibt es zu Umwelt- und Klimaschutz. Auch im Bereich Essen und Trinken sowie Gesundheit sind die Kurse vielfältig.Archivfotos: Holm Wolschendorf, dpa, stock.adobe
Öfter mal radeln und das Auto stehen lassen: Über 70 Veranstaltungen gibt es zu Umwelt- und Klimaschutz. Auch im Bereich Essen und Trinken sowie Gesundheit sind die Kurse vielfältig. Foto: Holm Wolschendorf, dpa, stock.adobe
350_0900_21396_COKRpilates.jpg

kreis ludwigsburg. Start des neuen Semesters mit über 1700 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist am 18. Februar.

Bereits auf dem Titelblatt des neuen Programmheftes ist ersichtlich: Die Schiller-VHS nimmt sich erneut des Klima- und Naturschutzes an. Mehr als 70 Veranstaltungen beleuchten dieses hochaktuelle und wichtige Thema von ganz unterschiedlichen Seiten. Dabei wird mit einer Vielzahl lokaler Partner zusammengearbeitet: Neben der Ludwigsburger Energieagentur Lea oder dem Fachbereich Klimaschutz des Landratsamtes Ludwigsburg ist beispielsweise der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), Ortsgruppe Bietigheim-Bissingen, mit an Bord.

Das Gesamtprogramm deckt ein umfangreiches Spektrum ab. Der Bereich Allgemeinbildung widmet sich in diesem Semester unter anderem dem Ehrenamt und der Vereinsarbeit. Unter der Reihe Politik.Live sind neben den kommunalpolitischen Spaziergängen mit Bürgermeistern aus dem Kreis auch drei Vorträge zur Europawahl zu finden. In den Bildungswerkstätten können tiefergehende Einblicke in Themen der Allgemeinbildung gewonnen werden. Ein Einstieg in einige der mittlerweile 30 Bildungswerkstätten ist noch möglich.

Betriebsbesichtigungen und Bildungsreisen

Eine ganze Reihe neuer Führungen gibt es innerhalb und außerhalb des Landkreises. Unter der Rubrik „VHS unterwegs“ werden mehr als 100 Fahrten, Theaterbesuche und Betriebsbesichtigungen sowie Bildungsreisen angeboten. Erstmalig gibt es zum Beispiel Tagesfahrten in die Bankenmetropole Frankfurt, nach Konstanz oder Worms. Die Tageskunstfahrt „Utrecht, Caravaggio, Europa“ führt Interessierte in die Alte Pinakothek nach München. Einen Blick hinter die Kulissen gewähren unter anderem Audi in Neckarsulm, die Ensinger Mineral-Heilquellen in Vaihingen, das Kernkraftwerk Neckarwestheim und das Wasserkraftwerk Untertürkheim. Darüber hinaus lädt der botanische Garten der Universität Hohenheim zu zwei Besichtigungen ein.

Mehr als 350 Veranstaltungen des neuen Programms befassen sich mit Kreativität, Kultur und Kunst. Erstmalig kann beispielsweise nach einer Führung im Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim das Gesehene in einem Zeichenworkshop gleich künstlerisch weiterverarbeitet werden. Der Bereich Literatur wartet unter anderem mit mehreren Autorenlesungen auf: Koch-Legende Vincent Klink liest in Marbach aus seinem Buch „Angerichtet, herzhaft und scharf! Aus meinem Tage- und Rezeptebuch“ und Oliver Pötzsch, national wie international erfolgreicher Autor historischer Romane, stellt in Kornwestheim sein Buch „Der Spielmann“ vor.

Es geht um die Liebe und andere Dummheiten

Zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus wird beim literarisch-biografischen Abend „Das Recht des Kindes auf Achtung“ an den Pädagogen, Schriftsteller und Kinderarzt Janusz Korczak erinnert. Rudolf Guckelsberger, Sprecher beim SWR, gestaltet mit dem Duo BitterGreen gleich zwei literarisch-musikalische Abende: In Bietigheim-Bissingen geht es am Valentinstag in „I’ll have to say I love you in a song.…“ um Liebe und andere Dummheiten, in Asperg in „Tödlich im Abgang“ um unterhaltsame Kriminalgeschichten.

Der Fachbereich Gesundheit bietet nicht nur ein reichhaltiges Entspannungs- und Bewegungsangebot, sondern auch das Gesundheitsforum mit zahlreichen Vorträgen sowie die Kurse im Bereich Essen und Trinken. Bei über 140 Angeboten geht es um Entspannung. Interessierte können zwischen zahlreichen Techniken wählen.

Der Bereich Gymnastik und Bewegung ist stark vertreten. Die Kooperationen mit Sportvereinen im Kreis werden weiter ausgebaut. Ein Tennis-Schnupperkurs wird in Zusammenarbeit mit dem Tennis-Club Pleidelsheim angeboten, Kenntnisse im Rudern können im Rahmen eines Kurses in Zusammenarbeit mit dem Marbacher Ruderverein erworben werden. In Zusammenarbeit mit der Abteilung Karate des SGV Murr kann man Selbstbehauptung und -verteidigung im DKV-System lernen.

Im Fachbereich Essen und Trinken reicht die Palette von Backkursen über Kinderkochkurse bis hin zu Seminaren für spezielle Ernährungskonzepte, wie der vegetarischen oder veganen Küche. Kulinarische Reisen durch Frankreich, Italien, Spanien, Indien, Mexiko und Thailand bieten den Teilnehmern neben dem Kocherlebnis die Gelegenheit, etwas über Esskultur sowie Land und Leute zu erfahren.

Wer seine Sprachkenntnisse auffrischen oder erweitern möchte, findet bei der Schiller-VHS ein reichhaltiges Programm. Neben dem Angebot im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ werden Kurse in 21 verschiedenen Sprachen geboten. In 16 davon starten neue Anfängerkurse: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Kroatisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Türkisch. Es gibt nicht nur klassische Sprachkurse: Unter anderem laden ein englischer Geschichtenabend mit Storyteller Richard Martin oder ein Kinofilm im Original mit deutschen Untertiteln zum Besuch ein. Neu im Angebot ist der „VHS English Club“ – eine Art Stammtisch für alle, die keine Zeit für einen regelmäßigen Kurs haben.

Das EDV- und kaufmännische Programm präsentiert sich mit mehr als 150 Kursen, die vom Einstieg in die PC-Welt über Xpert Business Online Webinare bis hin zur SAP-Woche oder dem digitalen Arbeitsplatz in der Cloud mit Microsoft Office 365 reichen. Allein 35 Kurse befassen sich mit Smartphones, Tablets und deren Handhabung.

Der an der Schiller-VHS noch relativ junge Fachbereich Grundbildung und Alphabetisierung wendet sich nicht nur an Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten, sondern auch an Beratende, Lehrer und Ehrenamtliche, die mit „bildungsungewohnten Menschen“ arbeiten, wie es in der Pressemitteilung des Landratsamtes heißt. In Kooperation mit der Otto-Rombach-Bücherei in Bietigheim-Bissingen wird es eine Führung geben, in der die Bibliothek aus dem Blickwinkel von „Bildungsungewohnten“ entdeckt werden kann. (red)

Info: Weitergehende Informationen erteilen die Mitarbeiter der Schiller-VHS unter Telefon (0 71 41) 144-2666. Anmeldungen sind ab sofort telefonisch, über das Internet www.schiller-vhs.de, per E-Mail an info@schiller-vhs.de, schriftlich mit einer Anmeldekarte oder per Fax an (0 71 41) 5 97 11 möglich.