Logo

Marbach
Schwerer Unfall beim Marbacher Bootshaus

Der nagelneue Tesla landete im Graben. Foto: KS-Images.de/Patrick Röring
Der nagelneue Tesla landete im Graben. Foto: KS-Images.de/Patrick Röring
Gestern Abend hat sich ein Tesla bei einem Unfall in Marbach überschlagen und landete im Graben. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Marbach. Gegen 21.10 Uhr kam es am Mittwochabend auf der L1100 Höhe Bootshaus Marbach zu einem Verkehrsunfall. Eine 82-jährige Kia-Fahrerin wollte hierbei vom Parkplatz des Bootshauses Mühlwert nach links auf die L1100 auffahren und übersah dabei einen von links in Richtung Ludwigsburg fahrenden Tesla-Fahrer. Der 47-jährige Tesla-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Der Kia wurde an den Fahrbahnrand geschleudert. Der Tesla, bei dem es sich um ein Neufahrzeug handelte, kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb in einer Senke einige Meter neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Der Fahrer des Tesla konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Sowohl dieser als auch die 82-Jährige und deren 61-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und von Rettungskräften versorgt. Während der Unfallaufnahme musste die L1100 in beide Richtungen gesperrt werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 77000 Euro. Es befanden sich mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei im Einsatz. (red)