Logo

Öffentlicher Dienst

Heute Demo und Kundgebung in Ludwigsburg

Gestern haben Mitarbeiter der Sachsenheimer Stadtverwaltung und von Kindertageseinrichtungen die Arbeit niedergelegt, heute sind die kommunalen Beschäftigten aller übrigen Kreiskommunen und des Landratsamts zum Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft Verdi will damit den Druck in der Tarifauseinandersetzung erhöhen. Zu einer zentralen Kundgebung und Demonstration in Ludwigsburg am Vormittag erwartet sie rund 400 Teilnehmer. (jsw)

350_0900_18766_COKR21_03_18_Streik.jpg
kr-ver verdi Sachsenheim/Alfred Drossel

Kreis Ludwigsburg. Mit Ausnahme von Sachsenheim, wo in der Tarifauseinandersetzung der Streikauftakt für den Kreis war, sollen heute alle übrigen kommunalen Dienststellen und das Landratsamt bestreikt werden. Die Warnstreiks in 38 Kreis-Kommunen beträfen alle Fachbereiche von den Bauhöfen über die Rathäuser und Stadtwerke bis hin zu den Kitas, sagte Verdi-Gewerkschaftssekretärin Ariane Raad. Beispielsweise werden in Ludwigsburg die Kinder- und Familienzentren in Poppenweiler und Grünbühl-Sonnenberg sowie die Kitas Schwarzwaldstraße, Reichertshalde und Tammer Straße komplett bestreikt, weitere Einrichtungen teilweise (Hotline für Nachfragen ab 7 Uhr: (0 71 41) 910-27 72). In Asperg wird das Kinderhaus Hölderlinstraße geschlossen sein, in Remseck das Kinderhaus Hochdorf und die Kitas Neckarhalde, Waldallee und Wasenstraße.

In Ludwigsburg ist ab 9.30 Uhr eine zentrale Streikversammlung mit Kundgebung auf dem Rathaushof geplant. Danach zieht eine Demo ab 10.30 Uhr zum Landratsamt. (pro/ja)

 

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können