Logo


Nachgehakt

Noch sind Sommerferien, aber für viele, die morgens aus Richtung Marbach über den Neckar nach Ludwigsburg wollen, dürfte es sich bereits anfühlen, als wären die großen Ferien längst vorbei. Der Weg über die Neckarbrücke ist zäh. Es staut sich. Morgens, abends. Nach Neckarweihingen hinein, die Marbacher Straße entlang sowie die Landesstraße von Marbach kommend (Foto). Pendler sind genervt: Was ist denn jetzt schon wieder mit der Brücke los?

350_0900_20314_Pix.jpg
Ludwigsburg. Eigentlich nichts Neues, seit wir zuletzt vor drei Wochen über die Bauarbeiten berichtet haben. Die Brücke selbst ist seit Ende Juni nach gefühlter Ewigkeit fertig saniert. Derzeit finden Bauarbeiten an der Marbacher Straße statt. Das sorgt für Stau. Den Fahrern steht je nur eine Spur stadteinwärts und -auswärts zur Verfügung. Die Stadtwerke verlegen dort neue Gas- und Wasserleitungen. Dabei kam es, wie bereits Mitte August berichtet, zu Problemen aufgrund zweier defekter Absperrarmaturen der Wasserleitung. Man wolle niemand verärgern, betonen die Stadtwerke auf Nachfrage. Man wisse einfach nicht immer, was einen unter der Erde erwarte.

Für die Autofahrer nur ein kleiner Trost, hatten sie doch gehofft, dass die Dauerbaustelle rund um die Neckarbrücke endlich passé sei. Und nicht auszumalen, welches Verkehrschaos erst Anfang nächster Woche blüht, wenn die Sommerferien dann tatsächlich vorbei sind und der Alltag alle wieder fest im Griff hat. Dann heißt es wohl: Augen zu und durch. Oder noch einmal Urlaub machen. Denn nach jetzigem Stand verschiebt sich die Fertigstellung der Baustelle im Zuge des Radwegeneubaus vermutlich auf Ende 2018. (pem)