Logo

Gerlingen/Ludwigsburg

Stefan Hartung aus Ludwigsburg wird neuer Bosch-Chef

Stefan Hartung. Foto: Bosch
Stefan Hartung. Foto: Bosch

Der Technologiekonzern Bosch bekommt eine neue Führung: Der 55-jährige Stefan Hartung aus Ludwigsburg wird Anfang 2022 Volkmar Denner als Bosch-Chef ablösen. Das hat am Donnerstag der Aufsichtsrat beschlossen, wie das Unternehmen mitteilte. Vorstandschef Denner legt sein Amt kurz nach seinem 65. Geburtstag zum Jahresende nieder. Seit Hartung vor drei Jahren den Geschäftsbereich Automobilzulieferung und damit die wichtigste Konzernsparte Mobility übernahm, galt er als möglicher Kandidat für die Denner-Nachfolge. Er gilt als kommunikativ und zupackend.

Hartung, der Maschinenbau studierte und promovierte, ist seit Januar 2013 Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und seit Januar 2019 Vorsitzender von Mobility Solutions, die mehr als die Hälfte zum Konzernumsatz beiträgt. Hartung fing 2004 bei Bosch und Siemens Hausgeräte in München an. Zuvor war er bei der Fraunhofer-Gesellschaft und bei McKinsey&Company tätig. Hartung hat zwei schulpflichtige Söhne und lebt mit seiner Familie in Ludwigsburg. (hdw)