Logo

Basketball

Riesen legen mit Enthusiasmus los

Es ist wieder Bewegung auf dem Parkett der Rundsporthalle. Gestern Nachmittag sind die MHP-Riesen Ludwigsburg mit dem ersten Mannschaftstraining in die Vorbereitung auf die Basketball-Bundesliga gestartet. Trainer John Patrick zeigte seiner neuformierten Mannschaft gleich zu Beginn, worauf er besonderen Wert legt.

Arbeiten an der Defensive: Jairus Lyles (links) gegen Khadeen Carrington.Foto: Baumann
Arbeiten an der Defensive: Jairus Lyles (links) gegen Khadeen Carrington. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Um 15.32 Uhr rief Trainer John Patrick seine neuformierte Basketball-Mannschaft zusammen. Mit einer Besprechung im Videoraum der Rundsporthalle sind die MHP-Riesen Ludwigsburg gestern Nachmittag in die Vorbereitung auf die Bundesliga gestartet. Elf neue Spieler waren dabei. Aus dem Vorjahr standen lediglich Christian von Fintel und Konstantin Konga sowie die Jugendspieler Lukas Herzog, Ariel Hukporti und Johannes Patrick auf dem Parkett. Konga lief vergangene Saison unter dem Namen Klein auf, nahm in der Sommerpause nach seiner Hochzeit allerdings den Namen seiner Frau an. Hukporti war gestern als einziger Akteur nicht mit dabei. Das 17-jährige Talent nimmt derzeit noch ein einem Trainingscamp in der Nähe von Los Angeles teil.

Spieler in gutem Fitnesszustand

Laut Patrick haben alle Spieler die Medizin- und Fitnesschecks bestanden. Die Tests hatten in den Tagen zuvor stattgefunden. Alle Spieler seien fit. Die Voraussetzung für die laufintensive Ganzfeldverteidigung ist damit geschaffen.

Mit einer Laufeinheit begann nach der Besprechung auch gestern die erste gemeinsame Trainingseinheit. David McCray leitete die Übungen, nachdem er zuvor mit einem breiten Grinsen im Gesicht die Halle betreten hatte. Der 32-Jährige war jahrelang die Identifikationsfigur der Ludwigsburger Basketballer und beendete seine Karriere nach über 400 Bundesliga-Spielen. Er bleibt dem Verein aber als Assistenztrainer erhalten.

Nach der kleinen Laufeinheit übernahm Patrick und fing gleich mit dem Element an, das die Mannschaft in der kommenden Saison auszeichnen soll: Verteidigung. In der vergangenen Spielzeit musste Patrick viele Kompromisse eingehen und an seinem von der Ganzfeldverteidigung geprägten Spielsystem einige Anpassungen vornehmen. Die Riesen verpassten die Play-offs und die Qualifikation für die Champions League.

Das soll nicht nochmal vorkommen. Bei der Spielerauswahl legte der Coach besonders viel Wert auf Athletik und den Charakter der Spieler. „Man sieht den Enthusiasmus, aber es war erst das erste gemeinsame Training“, sagte Patrick gestern. Und auf die neuen Spieler kommt viel Arbeit zu. „Die meisten haben das schon ganz gut gemacht. Wir werden uns gegenseitig unterstützen, um uns zu verbessern“, rief er seiner neuen Mannschaft zu.

Zu den Neuen im Team gehören die deutschen Spieler Hans Brase, David Brembly, Radii Caisin und Jonas Wolfarth-Bottermann sowie die US-Amerikaner Khadeen Carrington, Jehyve Floyd, Jarius Lyles, Tanner Leissner, Jaleen Smith, Nick Weiler-Babb und Thomas Wimbush.

Gestern Abend trafen sich noch alle Mitarbeiter und Spieler zu einem zwanglosen Kennenlern-Abend bei Billard und Darts in der Ludwigsburger Markthalle.

Bis zum Bundesliga-Start am 25. September beim Mitteldeutschen BC absolvieren die die Ludwigsburger elf Testspiele. Los geht es mit dem nichtöffentlichen Vergleich gegen Zweitligist Heidelberg am Mittwoch. Am 30./31. August nehmen die Ludwigsburger an einem Turnier im frnzösischen Vittel teil. Gegner sind die Teams aus Nancy, Orleans und Brüssel.

Autor: