Logo

Bittere Derbyniederlage für SVK

Kornwestheim unterliegt HC Oppenweiler/Backnang in der 3. Liga mit 28:29

In der Mangel: Kornwestheims Christian Wahl (Mitte). Foto: Baumann
In der Mangel: Kornwestheims Christian Wahl (Mitte). Foto: Baumann

Kornwestheim. Der SV Kornwestheim hat in der 3. Handball-Liga am Sonntagabend mit einem Rumpfteam eine starke Derbyleistung gezeigt. Die Punkte entführte jedoch der HC Oppenweiler/Backnang nach einem 29:28 (15:12)-Auswärtssieg.

Mehr Zuschauer hat das württembergische Derby sicher schon erlebt, an Kampf, Dramatik und Spannung war das Nachbarschaftsduell auch gestern nicht zu toppen. Die Gäste hatten mit ihrem stattlich besetzten Fanblock die Stimmhoheit in der Kornwestheimer Osthalle, zudem auch das glücklichere Ende auf ihrer Seite. „Beide Teams haben einen Megakampf abgeliefert“, betonte jedoch SVK-Akteur Jan Reusch, „wir hätten einen Punkt verdient gehabt, die knappe Niederlage ist bitter.“

Die Leistung der Schützlinge von SVK-Coach Alexander Schurr hätten sich allein schon deshalb zumindest einen Zähler verdient, weil sie personell angezählt die Partie bis zur letzten Sekunde offen halten konnten. Christopher Tinti erlebte den Schlusspfiff mit einem blutigen Pfropfen in der Nase auf der Bank nach einem Nasenbeinbruch, der verletzte Rechtsaußen Peter Jungwirth war wie die anderen Langzeitverletzten in zivil erschienen.

Die Gäste um die Ex-SVKler Kevin Wolf und Felix Beutel konnten sich im ersten Durchgang am Ende auf 15:13 absetzen. Die starken Paraden von Pascal Welz und „Siebenmeter-Killer“ Jan David brachten den SVK heran, nach einem eingedrehten Kunstwurf zum 23:24 in der 52. Minute durch Jan Reusch hatte die Schurr-Jungs den Anschluss geschafft.

Felix Kazmeier machte das 26:26, doch zweifelhafte Schiedsrichter-Entscheidungen ließen die Gäste jubeln, nachdem der SVK in der Schluss-Sekunde bei einem Lattentreffer auch noch Pech hatte.

SVK:David, Welz; Wahl (4), Reusch (5), Flügel, Tinti (3), Zeppeisel (4), Lantella, Hellerich (1), Hiller (2), Kazmeier (9/3), Jüngling.

Autor: