Logo

MTV trennt sich von seinem Trainergespann

Toni Carneiro und Roman Kasiar sind nicht mehr länger Trainer des Ludwigsburger Bezirksligisten

Das Trainerduo Toni Carneiro (links) und Roman Kasiar zu 07-Zeiten.Foto:bm
Das Trainerduo Toni Carneiro (links) und Roman Kasiar zu 07-Zeiten. Foto: bm

Ludwigsburg. Fußball-Bezirksligist MTV Ludwigsburg hat überraschend sein Trainerduo Toni Carneiro und Roman Kasiar freigestellt. Das gab der Verein gestern in einer Pressemitteilung bekannt. Carneiro und Kasiar hatten die Mannschaft im Oktober 2017 noch zu Landesligazeiten übernommen. Damals, vor der Verschmelzung mit dem MTV, lief das Team noch unter der Flagge der Spvgg 07 Ludwigsburg auf, stieg jedoch im Sommer 2018 in die Bezirksliga ab.

Laut MTV-Angaben hätte sich der ursprünglich bis Juni 2020 laufende Vertrag des Trainerduos, der noch zu 07-Zeiten geschlossen wurde, im März des kommenden Jahres automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. „Da wir die Verträge in dieser Form nicht übernehmen konnten und um frühzeitig mit dem Neuaufbau für die kommende Spielzeit starten zu können, wurde dieser Schritt nun so früh nötig“, wird MTV-Geschäftsführer Ralph Schanz in der Mitteilung zitiert.

Für Carneiro und Kasiar enden damit zwei turbulente Jahre mit dem Verein. Dazu gehörte der Abstieg aus der Landesliga, die letzte Saison des Traditions-Clubs 07 Ludwigsburg, die mit dem Klassenverbleib in der Bezirksliga endete, sowie die Verschmelzung mit dem MTV. Das plötzliche Ende kam nun auch für die beiden Trainer überraschend. „Das ist eine Entscheidung vom MTV“, sagt Carneiro, der gerne noch die Saison zu Ende gebracht hätte: „Ich hätte meinen Vertrag auf jeden Fall erfüllt.“ Danach, so berichtet Carneiro, hätte er ohnehin eine neue Herausforderung suchen wollen. „Da ist mir der Verein jetzt zuvorgekommen.“

Dennoch betont er, dass man sich im Guten getrennt habe: „Ich bin zwar überrascht, aber kann den Verein verstehen. Man will ausreichend Anlaufzeit Richtung neue Saison.“

MTV mit guter Ausgangslage

Sportlich lief es zuletzt eigentlich ordentlich für die Fußballer des MTV. Nach etlichen Abgängen liegt der Verein mit 20 Punkten aus 16 Spielen relativ komfortabel vor den Abstiegsrängen. „Wir haben mit einem ganz dünnen Kader aus dem Minimum das Maximum rausgeholt“, blickt Carneiro zurück. „Unser Ziel war es, die Klasse zu halten. Wir waren ganz klar im Soll.“

Neben Carneiro und Kasiar wird auch Torwarttrainer Thomas Jürgens von seiner Aufgabe beim MTV entbunden.

Carneiro, der als DFB-Stützpunkttrainer außerdem für eine U.12 zuständig ist, drückt seinem ehemaligen Team trotz der plötzlichen Trennung weiterhin die Daumen: „Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft das Ziel Klassenverbleib schaffen kann.“

Autor: