Logo

TV Pflugfelden

350_0900_32240_TV_Pflugfelden_Ben_Batruff_250719.jpg

Pflugfelden. In einer jungen Sportart konnte der bereits 1907 gegründete Traditionsverein TV Pflugfelden auch im Corona-Jahr einen phänomenalen Erfolg erringen: Die C-Junioren im Hallenfutsal entwickelten sich stetig weiter und haben sich große Ziele gesetzt. Dank hervorragender Vorbereitung und großer Spielfreude sicherte sich das Team Trainer Martin Fraticelli der Hallen-Bezirkspokal Enz-Murr 2020 und schloss damit endlich die Pokallücke in den Regalen des TVP.

Die Reise war jedoch noch nicht zu Ende. Auch wenn die „Glücksfee“ bei der Auslosung keinen guten Tag hatte und es einer knappen Entscheidung im Elfmeterschießen bedurfte, die Erfolgsbilanz setzte sich fort und es wurde erneut Vereinsgesichte geschrieben. Erstmalig gewann eine Jugendmannschaft aus Pflugfelden die württembergische Hallen-Fußballmeisterschaft. Für die Sieger ging es zwar nicht nach Berlin, aber nach Freiburg zur süddeutschen Hallenmeisterschaft. Hier endeten die Spiele für das junge Pflugfelder Team meist sehr knapp, manche Spiele mussten durch Elfmeter entschieden werden.

Die TVP- Jungs konnten schlussendlich einen starken vierten Platz erkämpfen und gehören damit zu den vier besten Mannschaften in Süddeutschland.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

BRONZE

Futsal, 1. Platz Württembergische en C-Junioren

Ben Bartruff, Filip Dulabic, Florian Fraticelli, Jason Kappl, Jonathan Wolpert, Luigi D’Acierno Garcia, Max Keller, Maxim Kusmin, Nico Kandler, Nils Pospiech, Patrice Naacke.