Logo

Feuer

Modellflugzeug setzt Feld in Brand

Die Ditzinger Feuerwehr im Einsatz gegen die Flammen. Foto: privat
Die Ditzinger Feuerwehr im Einsatz gegen die Flammen. Foto: privat
350_0900_33977_feuer_heimerdingen_modellflugzeug.jpg

Ditzingen. Ein Flächenbrand zerstörte am Sonntagnachmittag mehrere Tausend Quadratmeter eines Getreidefeldes bei Heimerdingen. Das Feuer entstand nach der Bruchlandung eines Modellflugzeugs. Vermutlich durch einen Defekt der Lithium-Ionen-Akkus wurde das Fluggerät mit 2,5 Meter Spannweite flugunfähig, per Fernsteuerung versuchte der Pilot eine Notlandung im Getreidefeld, teilte die Feuerwehr am Montag mit. Schon wenige Augenblicke nach dem Aufsetzen sei Rauch aufgestiegen, Mitglieder des benachbarten Modellfliegerclubs riefen umgehend die Feuerwehr. Ihre Löschversuche mit Feuerlöschern waren vergeblich.

Begünstigt durch die Windverhältnisse hatten sich die Flammen bis zum Eintreffen der gegen 16.45 Uhr alarmierten Feuerwehr schon weit ausgebreitet. Mit Löschfahrzeugen aus allen vier Ditzinger Abteilungen und mehreren Trupps unter Atemschutz bekämpfte die Feuerwehr den Brand. Gegen 17.30 Uhr war er gelöscht. Im Anschluss pflügte ein Landwirt die betroffene Fläche, um letzte Glutnester sicher zu ersticken. Die Ditzinger Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 65 Kräften im Einsatz, am Modellflugzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. (red)