Logo

Versuchter Raubüberfall in Kornwestheim: Lokführer verteidigt sich vehement

Mit mehreren Streifen musste die Polizei in Kirchheim eingreifen. Foto: Archiv
Mit mehreren Streifen musste die Polizei in Kirchheim eingreifen. Foto: Archiv

Kornwestheim. Ein 46-jähriger Lokführer wurde am Donnerstag kurz nach Mitternacht Opfer eines versuchten Raubes in Kornwestheim. Der Mann war nach Angaben der Polizei auf dem Weg zum Gelände der DB Cargo, ging die Bolzstraße entlang und von dort auf einen Fußweg in Richtung Bahngelände. Dort wurde er von drei Männern aufgefordert, ihnen sein Handy und seinen Geldbeutel auszuhändigen

Mit halb voller Whiskyflasche zugeschlagen

Als der 46-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen Verlauf einer der Angreifer mit einer halb vollen Whiskyflasche auf den Oberkörper des Opfers einschlug. Aufgrund der vehementen Gegenwehr des 46-Jährigen ergriffen die drei Täter schließlich ohne Beute die Flucht in Richtung Bahngleise. Der 46-Jährige wurde leicht verletzt.

Die Angreifer werden wie folgt beschrieben: Alle drei Männer hatten dunklen Teint. Einer war 1,80 bis 1,85 Meter groß und trug rote Turnschuhe, ein anderer war etwa 1,60 Meter groß und mit schwarzen Joggingschuhen sowie einem beigen Oversized-T-Shirt bekleidet. Der Mann, der mit der Whiskyflasche zugeschlagen hatte, konnte nicht näher beschrieben werden. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg bittet Zeugen, sich unter Telefon (0800) 1100225 zu melden. (red)