Logo

Die Corona-Inzidenz im Kreis Ludwigsburg liegt bei 26,5

AdobeStock_318040587
Bild: Adobe.Stock/peterschreiber.media

Bei dauerhaft niedrigen Infektionszahlen dürfen die Menschen im Südwesten nun wieder ohne Corona-Test in den Biergarten, ins Freibad oder ins Open-Air-Theater (Regelung seit 7. Juni). Weitere Lockerungen verkündete die Landesregierung dann Ende Juni: Nun dürfen sich mit 25 weitaus mehr Menschen treffen als bislang - allerdings nur, wenn die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz unter 10 liegt. Zudem entfällt unter anderem der 3G-Nachweis für die Gastronomie und Freizeiteinrichtungen (auch Hallentraining), und das schon bei einer Inzidenz unter 35.

Die Maskenpflicht an Haltestellen im Freien entfällt, wenn der Mindestabstand "zuverlässig eingehalten werden kann", so das Verkehrsministerium. Sie bleibt in unterirdischen/geschlossenen Stationen sowie in Bus und Bahn selbst aber weiterhin bestehen.

Aktuell gilt im Kreis Ludwigsburg eine Inzidenz von 26,5 (plus 1,1 zum Vortag)

Stand 12.08.2021, 17:00 Uhr.

Nach den Feststellungen des RKI lag die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Ludwigsburg seit dem 10. Juni 2021 an fünf aufeinander folgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 35, weshalb am Dienstag, 15. Juni, weitere Lockerungen in Kraft getreten sind. Die nächste Lockerungsstufe, bei Inzidenz unter 10, ist seit Anfang Juli erreicht.

Hier sehen Sie die Öffnungsstufen ab 28. Juni im Überblick.

Alle aktuellen Informationen des Landes Baden-Württemberg zur Corona-Verordnung sowie die jeweiligen Regelungen finden Sie hier.