Logo

Während der Sommerferien geht auf der Schiene nichts mehr

Bauarbeiten sind in den Sommerferien (mal wieder) auf der Strohgäubahn nötig. Das hat jetzt das Landratsamt Ludwigsburg mitgeteilt. Seit gestern ist die komplette Strecke daher gesperrt. Sie wird das voraussichtlich bis zum Sonntag, 9. September, auch bleiben. Für die Fahrgäste sei ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden. Die Bauarbeiten betreffen nach Angaben des Landratsamtes alle Stationen und Bahnübergänge, weil dort die neue Leit- und Sicherungstechnik installiert werde.

Hemmingen. In Hemmingen, Münchingen und Korntal fahren die Busse an den Haltestellen „Bahnhof“ ab. In Schwieberdingen fahren die Busse die Haltestelle „Mitte“ an. In Münchingen bedienen die Busse die Haltestelle „Friedhof“ als Ersatz für den Haltepunkt „Rührberg“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Der Zweckverband Strohgäubahn, in dem das Landratsamt und die Anrainerkommunen organisiert sind, bittet die Fahrgäste, neben dem Schienenersatzverkehr auch die Busse der Linien 501 bis 503, 534, 612 und 620 zu nutzen. Der Schienenersatzverkehr zwischen Hemmingen und Heimerdingen verkehre unverändert.

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können

Darüber hinaus sei zu beachten, dass sich die Abfahrtszeiten der Busse von denen der Züge unterscheiden – und dass die Beförderung von Fahrrädern in den Ersatzbussen aus Kapazitätsgründen nicht möglich ist. (red)

Info: Mehr finden Fahrgäste in den Aushängen an den Stationen, in den Zügen und im Internet unter www.vvs.de und www.weg-bahn.de.